Niederösterreich

24. Mai 2019 06:30; Akt: 23.05.2019 19:24 Print

Besuch von VP-Mandl im berüchtigten Häfen Stein

Wirbel um den Besuch von VPNÖ-Spitzenkandidat für die EU-Wahl, Lukas Mandl, im berüchtigten Häfen Stein. "Wahlkampf im Gefängnis", so Gewerkschafter Roman Söllner.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ehrliche Danksagung oder schneller Stimmenfang kurz vor der EU-Wahl am Sonntag? Im Rahmen seines Kremsbesuchs machte VPNÖ-Spitzenkandidat Lukas Mandl einen Abstecher ins berüchtigte Gefängnis Stein (Krems).

Umfrage
Wen haben Sie bei der EU-Wahl gewählt?

Ein Sprecher von Lukas Mandl sagt dazu: "Er war dort auf Einladung der schwarzen Personalvertretung (Anm.: GÖD). Lukas Mandl führte dabei ausschließlich Gespräche mit den Beamten. Er dankte zudem den Justizwachebeamten für ihren unermüdlichen Einsatz im doch schweren und gefährlichen Job."

Roman Söllner, blauer Gewerkschafter (Anm.: AUF) sagt zur Visite des VP-Spitzenpolitikers: "Wenige Tage vor der EU-Wahl im Gefängnis auf Stimmenfang zu gehen, ist sehr durchschaubar. Was anderes wäre es, wenn er zwei Jahre vor oder nach einer wichtigen Wahl vorbeischauen würde."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Lie)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.