Sankt Pölten

09. September 2018 16:00; Akt: 09.09.2018 14:16 Print

Biber blieb zwischen Eisenstäben stecken

Auweh! Auf seiner morgendlichen Spazierrunde durch die Gärten von Spratzern, passierte einem Biber am Sonntag ein Hoppala.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Diesen Sonntags-Spaziergang hatte sich ein Biber aus St. Pölten wohl anders vorgestellt: Auf seiner Tour durch die Gärten von Spratzern wollte der Nager zwischen zwei Eisenstäben durchschlüpfen, unterschätzte aber seinen Body-Mass-Index und blieb stecken.

Die Gartenbesitzer holten die Feuerwehr zu Hilfe, die Florianis zwickten das Eisen auf, um das Tier aus der Misere zu holen.

Happy End: Der Biber kann seine Abenteuer nun unverletzt fortsetzen, wie die Florianis auf einem Video (siehe unten) festhielten.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(nit)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.