Wr. Neustadt

02. November 2018 15:29; Akt: 02.11.2018 12:00 Print

Blutiges Halloween: Ärger über verschmutzte Straßen

Die Stadtregierung von Wr. Neustadt ist sauer: In der Halloween-Nacht wurde die Fußgängerzone zum Tatort eines Massakers "umdekoriert".

 (Bild: Presseteam der FF Wr. Neustadt)

(Bild: Presseteam der FF Wr. Neustadt)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Grat zwischen Spaß und Vandalismus ist gerade zu Halloween oftmals sehr, sehr schmal. Das konnte man jetzt auch in Wr. Neustadt sehen: Unbekannte Halloween-Fans "verewigten" sich mit Kunstblut auf den Gehsteigen der Innenstadt. Die Fußgängerzone sah aus wie der Tatort eines Massakers.

Was sich witzig anhört, ist für die Mitarbeiter der Stadt und Bürgermeister Klaus Schneeberger gar nicht mehr lustig, denn: Kunstblut ist, geht es um die Reinigung und Entfernung, hartnäckig.

Florianis mit Hochdruckstrahlern unterwegs

Die Feuerwehr musste am Allerheiligen-Tag mit Hochdruckstrahlern ausrücken und das Gröbste gemeinsam mit dem Team des Wirtschaftshofs beseitigen.

Anfang nächster Woche muss das Ganze nochmals gründlich überarbeitet werden. Dafür wurde eine Privatfirma engagiert.

"Bei allem Verständnis für 'Halloween'-Feierlichkeiten, gehen die Verschmutzungen des öffentlichen Raumes einfach zu weit. Ich bedanke mich bei den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt für die rasche und tatkräftige Unterstützung bei der Erstreinigung. Das war wirklich große Hilfe für unsere Kollegen vom Wirtschaftshof", so Bürgermeister Klaus Schneeberger (VP).

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(nit)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ingrid am 02.11.2018 18:59 Report Diesen Beitrag melden

    Vandalismus

    Das ist genau der Grund warum man Halloween bei uns verbieten sollte

    einklappen einklappen
  • Gabi am 02.11.2018 19:23 Report Diesen Beitrag melden

    Zur Verantwortung ziehen

    Die Übeltäter ausforschen zahlen und gleich reinigen lassen. Beim nächsten Mal würden Sie sich das überlegen!

  • Herr am 02.11.2018 18:56 Report Diesen Beitrag melden

    Alex

    Stellt sich die Frage wieso dies nicht der eigens dafür angeschaffte Wirtschaftshof macht....denn dafür und für andere Aufgaben werdens bezahlt

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Na Servas am 03.11.2018 11:36 Report Diesen Beitrag melden

    Augen auf

    Da kann der Herr Bürgermeister endlich die Fehler der bunten Stadtregierung, die bei der Neugestaltung der Fußgängerzone gemacht wurden, auf andere schieben.

  • Gabi am 02.11.2018 19:23 Report Diesen Beitrag melden

    Zur Verantwortung ziehen

    Die Übeltäter ausforschen zahlen und gleich reinigen lassen. Beim nächsten Mal würden Sie sich das überlegen!

  • Ingrid am 02.11.2018 18:59 Report Diesen Beitrag melden

    Vandalismus

    Das ist genau der Grund warum man Halloween bei uns verbieten sollte

    • Na Servas am 03.11.2018 12:20 Report Diesen Beitrag melden

      @Ingrid

      Für Vandalismus braucht es nicht Halloween. Oder werden Grafitis nur an Halloween angefertigt?

    einklappen einklappen
  • Herr am 02.11.2018 18:56 Report Diesen Beitrag melden

    Alex

    Stellt sich die Frage wieso dies nicht der eigens dafür angeschaffte Wirtschaftshof macht....denn dafür und für andere Aufgaben werdens bezahlt

  • Southpaw am 02.11.2018 17:58 Report Diesen Beitrag melden

    In Wien...

    ...werden die Straßen jeden Tag der Platz eines Massakkers. So what.