Niederösterreich

10. Oktober 2018 14:56; Akt: 10.10.2018 14:59 Print

Feuerteufel (20) nach zwei Brandstiftungen erwischt

Nach zwei verheerenden Bränden (110.ooo Euro Schaden) im Bezirk Waidhofen/Th. konnte die Polizei jetzt den Brandstifter festnehmen.

Ein Foto vom Dachstuhlbrand. (Bild: FF Dietmanns)

Ein Foto vom Dachstuhlbrand. (Bild: FF Dietmanns)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kilometerweit war am 25. September eine Rauchsäule ausgehend von Alt-Dietmanns zu sehen. Der Dachstuhl einer Wohnanlage brannte aus, die Feuerwehr gab die höchste Alarmstufe aus, alle Florianis aus der Umgebung wurden zum Einsatz gerufen – "Heute" berichtete.

Die Bewohner mussten aufgrund der Rauchgase aus dem Gebäude evakuiert werden, mit viel Mühe konnte gelöscht werden. Schon am 21. Juli brannte in Waldreichs ein Holzlager ab, der Einsatz forderte zahlreiche Florianis. Beide Brände hatten gemeinsam, dass sie offenbar gelegt wurden. Durch die beiden Brandlegungen entstand ein Sachschaden in der Höhe von etwa 110.000 Euro.

Brandstifter war Floriani

Das Landeskriminalamt begann zu ermitteln und wurde auf einen 20-Jährigen aufmerksam, der laut Aussendung zwei Mal auffällig in Erscheinung getreten ist. "Heute"-Informationen zufolge handelt es sich um einen Feuerwehrmann, der dann jeweils auch gleich selbst im Löscheinsatz stand.

Er wurde am 9. Oktober 2018 von der Polizei zu den beiden Brandlegungen befragt. Der Beschuldigte zeigte sich nach anfänglichem Leugnen dann doch geständig. Er wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Krems an der Donau in die Justizanstalt Krems eingeliefert.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(min)