Rekordversuch auf Rolltreppe

30. September 2017 07:45; Akt: 28.09.2017 14:12 Print

Floriani in Vollmontur will 94.000 Stufen erklimmen

Nächster spektakulärer Weltrekordversuch von Feuerwehrmann Andreas Michalitz: In 24 Stunden will er rund 94.000 Rolltreppenstufen schaffen.

Andreas Michalitz plant auf der Rolltreppe im Fischapark seinen nächsten Weltrekordversuch. (Bild: Feuerwehr Wr. Neustadt/Richard Berger)

Andreas Michalitz plant auf der Rolltreppe im Fischapark seinen nächsten Weltrekordversuch. (Bild: Feuerwehr Wr. Neustadt/Richard Berger)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Weltrekordhalter Andreas Michalitz sorgte im Februar für Furore, als er mit voller Einsatzmontur und Atemschutzgerät 100 Kilometer in 15 Stunden zurücklegte.

Nun will der Extremsportler und Feuerwehrmann Höhenmeter zurücklegen: 24 Stunden lang will er in voller Montur gegen eine Rolltreppe antreten und so den Mount Everest mehr als zweimal für einen guten Zweck besteigen! Schafft er die Vorgabe 24 Stunden lang die Treppe zu bezwingen, so würde er (mit fünf Minuten Pause je Stunde) rund 94.000 Stufen schaffen. Da Rolltreppenstufen höher sind als eine normale Stufe wären das rund 22.000 Höhenmeter in 24 Stunden!

Location: Wr. Neustadts Einkaufszentrum

Die Location wurde rasch gefunden: Der Fischapark, Wiener Neustadts größte Shopping-Mall, stellt für die 24 Stunden zwei Rolltreppen für den Weltrekordversuch zur Verfügung. So können Besucher auch selbst neben Andreas Michalitz auf einer eigenen Rolltreppe versuchen mit ihm mitzuhalten. Die Feuerwehr Wiener Neustadt wird dafür Ausrüstung zur Verfügung stellen.

Weltrekordversuch für den guten Zweck

Andreas Michalitz sammelt in diesem Zuge für den Herbert Schanda-Fonds Geld. Der Fonds wurde für in notgeratene Feuerwehrmitglieder des Bezirkes Wiener Neustadt ins Leben gerufen und nach dem ehemaligen Bezirksfeuerwehrkommandanten und Ehrenlandesbranddirektorstellvertreter Niederösterreichs Herbert Schanda benannt. Außerdem wird die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neustadt die Chance nutzen, um vor dem 1. Adventsonntag auf den Vorbeugenden Brandschutz hinzuweisen und wird Beratung während des Weltrekordversuchs im Fischapark anbieten.

Feuerwehr.at wird wieder live übertragen und freut sich auf die Veranstaltung und natürlich auf regen Besuch! Nähere Informationen zu der Veranstaltung sollen in den nächsten Wochen folgen ...

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wes)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • fuhrinat am 30.09.2017 13:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Flori

    Sehr anstrengend in voller Montur und wünsche ihm Erfolg

  • emmi33 am 30.09.2017 14:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rekorde

    diese Rekorde werden auch immer unsinniger hauptsache man kommt in das Buch der Rekorde!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • emmi33 am 30.09.2017 14:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rekorde

    diese Rekorde werden auch immer unsinniger hauptsache man kommt in das Buch der Rekorde!

  • fuhrinat am 30.09.2017 13:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Flori

    Sehr anstrengend in voller Montur und wünsche ihm Erfolg