Niederösterreich

16. März 2019 09:08; Akt: 15.03.2019 12:44 Print

Flugunfähiger Sperber erholt sich in Vogelstation

Ein Sperbermännchen wurde flugunfähig aufgefunden und in die Eulen- und Greifvogelstation nach Haringsee (Gänserndorf) gebracht.

Dieses Sperbermännchen wird nun in Haringsee aufgepäppelt. (Bild: Vier Pfoten)

Dieses Sperbermännchen wird nun in Haringsee aufgepäppelt. (Bild: Vier Pfoten)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Burgenland wurde ein Sperbermännchen flugunfähig aufgefunden und nach Haringsee in die Greifvogelstation gebracht.

"Hoffentlich wird er sich bald von seinem Trauma erholen", heißt es seitens des Vier Pfoten-Teams.

Sperber sind durch ihre rasanten Flugmanöver besonders gefährdet gegen Hindernisse zu prallen. Sie jagen auch gerne im Wald, wo sie sich blitzschnell durch die kleinsten Astlücken hindurchmanövrieren. Kleinere Zweige schieben sie gekonnt mit ihrem Körper einfach zur Seite.

Es kann aber immer wieder vorkommen, dass sie sich verschätzen, bei Drähten oder Zäunen kommt es deshalb immer wieder zu Unfällen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wes)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: