Wr. Neustadt

19. Juni 2018 12:28; Akt: 19.06.2018 12:49 Print

Gras versteckt: 'Hunter' hatte richtigen Riecher

Bei einer Schwerpunktkontrolle in den Schutzzonen Wiener Neustadts, wurde jede Menge Gras sichergestellt.

Polizei-Diensthund

Polizei-Diensthund "Hunter" erschnüffelte neun Baggies mit Marihuana. 28 weitere wurden direkt beim Dealer gefunden. (Bild: LPD Niederösterreich)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Erneute Schwerpunktkontrolle in den Schutzzonen in Wiener Neustadt, die – wie berichtet – dazu eingeführt wurden, um die Suchtgiftkriminalität einzudämmen: 58 Personen wurden gefilzt, darunter ein Afghane (26) mit 28 "Baggies" Gras in den Taschen.

Der 26-Jährige, der auch Geld vom Dealen eingesteckt hatte, wurde festgenommen und bei der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt angezeigt. Auch ein Betretungsverbot der Schutzzone wurde ausgesprochen.

Zahlreiche Marihuana-Verstecke in Schutzzonen

Auftritt Polizei-Diensthund "Hunter"! Der Partner mit der kalten Schnauze erschnüffelte im Anschluss weitere neun Sackerl mit Gras, die in Verstecken innerhalb der Schutzzonen gebunkert waren.

"Diese konzentrierten Schwerpunktaktionen werden neben den täglichen verstärkten Kontrollen in den nächsten Monaten in den beiden Schutzzonen in Wiener Neustadt weitergeführt werden", heißt es seitens der Landespolizeidirektion NÖ.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(nit)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.