Tulln

26. Juni 2019 05:30; Akt: 27.06.2019 08:48 Print

Hund biss Kind: Mann von Vierbeiner verletzt

Blutiger Zwischenfall am Dienstagabend in Tulln: Ein Hund verbiss sich in ein Kind, es soll auch weitere Bissopfer gegeben haben.

Notarzt und Rettung waren vor Ort (Bild: iStock (Symbol))

Notarzt und Rettung waren vor Ort (Bild: iStock (Symbol))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dramatische Szenen am Dienstagabend beim Studentenheim in Tulln an der Donau: Ein großer Hund attackierte ein Kind. Ein Sanitäter ging dazwischen. Der Vierbeiner ließ schließlich vom Kind ab und rannte weg. Ein Zeuge: "Es war unübersichtlich, die genaue Abfolge der Bisse kann ich nicht wiedergeben."

Kurz darauf waren Rettung, Sanitäter und Notarzt vor Ort, das Bissopfer wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Über die Schwere der Verletzung war Dienstagabend nichts bekannt. Auch der Sanitäter und eine Frau wurden gebissen. Die Ermittlungen laufen.

++Mehr Infos in Kürze++

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Lie)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Adolf Henning am 26.06.2019 07:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Hundebesitzer müssen bestraft werden, und zur Verantwortung gezogen werden

  • Golden Retriever am 26.06.2019 06:56 Report Diesen Beitrag melden

    Golden Retriever

    Ich frage mich, wieso ein Hund ohne Halter allein unterwegs sein kann? Wenn ich ein Kind habe und einen Hund ohne Halter sehe, versuche ich mein Kind z.B. durch hochheben in Sicherheit zu bringen. Was immer wieder auffällt ist, daß es keine Kontrollen durch die Polizei gibt. Was nützen Gesetze, wenn sie nicht kontrolliert werden!!!

  • Frau am 26.06.2019 06:57 Report Diesen Beitrag melden

    Und wieder mal

    Und wieder einmal hat es ein unerfahrener hundebesitzer, der sich nur um einen hund zu haben einen zugelegt hat( einen unter anführungszeichen extra coolen großen) geschafft das ein kind verletz wird! Großartig!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Wm am 29.06.2019 17:53 Report Diesen Beitrag melden

    Wm

    Wann wird der Staat endlich aktiv und überprüft mögliche Hundebesitzer im Vorfeld und nicht wenn sie den Hund haben. Alles andere ist Geldmacherei, z. B. Hundeschulen und Co.

  • Gunti eli am 26.06.2019 08:28 Report Diesen Beitrag melden

    Leine gegessen, Maulkorb verschenkt

    1,2,3, es geht gleich los... der Hund ist nie schuld, er wurde geärgert, man hat ihn falsch angesehen, usw. viel Glück den verletzten, hoffe man findet den Hund und seinen Besitzer. Bin hier ganz klar für eine Haftstrafe!

    • Wm am 29.06.2019 17:55 Report Diesen Beitrag melden

      Wm

      Dasselbe könnte ich sagen wenn sie mit ner Pistole herumschießen, der Schütze ist nie schuld nur die Pistole, sperrt die Pistole jedesmal lebenslang ein. Ja das ist IHR QUALITÄTSNIVEAU

    einklappen einklappen
  • Livia Ingrid am 26.06.2019 08:13 Report Diesen Beitrag melden

    Hund biss Kind

    Es ist doch eh immer dasselbe! Grosse Debatten, nix passiert, es bleibt alles so, wie es ist! Mit Leine und Beisskorb wäre das nicht passiert. Mir tut nur das Kind leid!

  • Gefährlicher Hund am 26.06.2019 07:46 Report Diesen Beitrag melden

    Manche checkens immer noch nicht

    Alles nur ein Einzelfall, jaja

  • Adolf Henning am 26.06.2019 07:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Hundebesitzer müssen bestraft werden, und zur Verantwortung gezogen werden