Böheimkirchen

14. Juli 2019 17:29; Akt: 15.07.2019 08:28 Print

Junger Lenker (22) starb nach schwerem Unfall

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es bei Böheimkirchen. Ein 22-Jähriger erlag nun seinen schweren Verletzungen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am frühen Samstagabend in Kollersberg (Gemeinde Böheimkirchen) im Bezirk St. Pölten-Land gekommen. Ein 22-Jähriger sei mit seinem Pkw auf der LH129 von Böheimkirchen kommend in Richtung St. Pölten bei einem Überholvorgang von der Fahrbahn abgekommen und frontal in eine Baumgruppe gekracht.

Dabei wurde der Lenker lebensgefährlich verletzt ("Heute" berichtete). Er wurde mit dem Notarzthubschrauber C2 in das Landesklinikum Horn geflogen. Der ebenfalls 22-Jährige Beifahrer erlitt ebenso schwere Verletzungen. Er wurde mit der Rettung in das Universitätsklinikum St. Pölten eingeliefert. Am Pkw entstand Totalschaden.

Der junge Lenker erlag in den frühen Sonntagmorgenstunden im Spital seinen schweren Verletzungen, die Ermittlungen der Exekutive laufen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wes)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Christina am 14.07.2019 21:01 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach traurig

    Auf dieser Strecke sind schon so viele Menschen gestorben , auch mein Bruder viel Kraft den Angehörigen, mein Beileid

    einklappen einklappen
  • Thomas am 15.07.2019 02:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Altes KFZ

    Das ist ein alter Alfa Romeo 164. Das Ding ist aus den 90ern. Auch wenn das jetzt nichts bringt, aber das Kfz hat veraltete Sichheitseinrichtungen. Airbags kamen zu der Zeit erst auf. Noch dazu hat der über 200ps in den stärksten Motorisierungen. Normaler Weise fährt man sowas nicht es sei denn, man hat eine Vorliebe für Oldtimer und will viel Ps. Das Fahrzeug ist fast eine Rarität. In einem moderneren Fahrzeug hätte er bestimmt mehr Überlebenschancen gehabt.

  • dr strange am 15.07.2019 03:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    selber schuld

    Bei einem Überholvorgang von der Fahrbahn abgekommen und frontal in eine Baumgruppe gekracht (lernt man das so in der Fahrschulen) sicher wieder wichtig beim Beifahrer komm brudi den überhol ich schnell

Die neuesten Leser-Kommentare

  • dr strange am 15.07.2019 03:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    selber schuld

    Bei einem Überholvorgang von der Fahrbahn abgekommen und frontal in eine Baumgruppe gekracht (lernt man das so in der Fahrschulen) sicher wieder wichtig beim Beifahrer komm brudi den überhol ich schnell

  • Thomas am 15.07.2019 02:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Altes KFZ

    Das ist ein alter Alfa Romeo 164. Das Ding ist aus den 90ern. Auch wenn das jetzt nichts bringt, aber das Kfz hat veraltete Sichheitseinrichtungen. Airbags kamen zu der Zeit erst auf. Noch dazu hat der über 200ps in den stärksten Motorisierungen. Normaler Weise fährt man sowas nicht es sei denn, man hat eine Vorliebe für Oldtimer und will viel Ps. Das Fahrzeug ist fast eine Rarität. In einem moderneren Fahrzeug hätte er bestimmt mehr Überlebenschancen gehabt.

  • Christina am 14.07.2019 21:01 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach traurig

    Auf dieser Strecke sind schon so viele Menschen gestorben , auch mein Bruder viel Kraft den Angehörigen, mein Beileid

    • Wenn Schnell am 14.07.2019 22:22 Report Diesen Beitrag melden

      Kein Mitleid

      Auch zu schnell gewesen? Kein Mitleid, wenn er zu schnell war, der Beifahrer kann auch nichts dafür.

    • SaraH am 14.07.2019 23:49 Report Diesen Beitrag melden

      Traurig

      Egal wie er gefahren ist, Mitleid ist der Fahrer trotzdem wert, er ist ab dem Unfall ums Leben gekommen, das ist schrecklich.. aber ja manche urteilen und mögen es herzlos zu sein..

    • @Andreas am 15.07.2019 06:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @SaraH

      Nein, ganz ehrlich S.S.K.M. Sehe das alltäglich wie Junge Leute mit einen aufgeprotzen Auto in den Tod fahren, es gehört der Stufenführerschein her, sprich am Anfang schwächeres Auto, danach erst steigern......nicht gleich a 200PS Auto fahren, die haben ja keine Ahnung

    einklappen einklappen
  • Dagmar am 14.07.2019 18:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Organspender sind gefragt

    Mögen seine Organe vielen anderen Personen das Leben erleichtern.

    • Sabine am 14.07.2019 22:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Dagmar

      In so einer Situation so etwas schreiben ist einfach nur absolut pietätlos von Ihnen. Bitte Hirn einschalten vorm Tippen - es lesen vielleicht auch Angehörige und Freunde mit... Abgesehen davon muss man in Österreich sowieso dezidiert bekannt geben, dass man NICHT seine Organe spenden will, sonst werden sie automatisch genommen. Also sparen Sie sich sowas Pietätloses!

    • Franzl am 15.07.2019 02:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Dagmar

      Wenn überhaupt noch was Brauchbares dabei ist. Sieht ziemlich heftig aus der crash.

    • @Andreas am 15.07.2019 06:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sabine

      wir sind in Österreich und hier kann man tippen und die Meinung sagen

    • verena am 15.07.2019 14:07 Report Diesen Beitrag melden

      @andreas

      @andreas, aber seine Kinderstube sollte man nicht vergessen, auch wenn man tippen kann. Er hatte Eltern und Familie und Menschen die ihn sicher sehr lieb gehabt haben und deren Trauer ist zu respektieren. So unempathisch kannst du ja sein wenn es um dein Kind geht, dann möchte ich sehen, dass du SSKM sagst.

    einklappen einklappen