Kika/Leiner

16. August 2018 19:15; Akt: 16.08.2018 20:12 Print

500 von 1.100 abgebauten Jobs in NÖ: Land will helfen

Nach dem Verkauf des maroden Möbelhandelsriesen, fährt man einen harten Sanierungskurs. Das Land NÖ kündigt jetzt Gespräche mit den Eigentümern an.

Die Leiner-Filiale in Wiener Neustadt wird geschlossen, ebenso der Kika-Standort in Vösendorf. (Bild: Heute-Archiv)

Die Leiner-Filiale in Wiener Neustadt wird geschlossen, ebenso der Kika-Standort in Vösendorf. (Bild: Heute-Archiv)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Juni kaufte die Signa-Gruppe von René Benko den Handelsriesen Kika/Leiner, nachdem er in die Pleite gerutscht war – mehr dazu hier. Schon damals wurden massive Restrukturierungsmaßnahmen angekündigt, um das Unternehmen vor der Insolvenz zu retten.

1.100 Jobs weg, 500 davon in NÖ

Donnerstagabend, nach einer Tagung der Führungsgremien, ist nun klar: Die Leiner-Filialen in Wr. Neustadt und Innsbruck sowie die Kika-Standorte in Vösendorf und Spittal/Drau werden mit Jahresende geschlossen.

Auch in der Zentrale in St. Pölten werden massiv Jobs abgebaut. Schon am Freitag sollen 1.100 Arbeitnehmer beim AMS angemeldet werden, alleine 500 davon in Niederösterreich. Die Hiobsbotschaft wurde den Angestellten bereits mitgeteilt ("Heute" berichtete).

Land NÖ kündigt Hilfe für Angestellte an

Das Land Niederösterreich kündigte kurz nach Bekanntwerden der Maßnahme an, mit dem Eigentümer Gespräche aufnehmen zu wollen. "Jetzt ist es wichtig, dass wir den Betroffenen helfen. Ziel muss sein, dass es für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer annehmbare Lösungen gibt. Wir stehen im Rahmen unserer Möglichkeiten bereit", so Landesrat Martin Eichtinger.

SP-Landesvize Franz Schnabl sieht die Bundesregierung in der Pflicht. "Da hängen Familien-Schicksale davon ab. Hier müssen alle Anstrengungen unternommen werden, diese Menschen so rasch als möglich wieder zu vermitteln“, so Schnabl. Er will, dass Bundeskanzler Sebastian Kurz und Vize-Kanzler Heinz-Christian Strache mit den betroffenen Ländern, dem AMS und der Sozialpartnerschaft Kontakt herstellen und Lösungen herbeiführen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(nit)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • genug am 17.08.2018 09:01 Report Diesen Beitrag melden

    gutes Land

    wer ist dieses gute Land NÖ, das so hilfreich ist ?

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • genug am 17.08.2018 09:01 Report Diesen Beitrag melden

    gutes Land

    wer ist dieses gute Land NÖ, das so hilfreich ist ?

    • Irenäus am 18.08.2018 15:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @genug

      Das ist die sogenannte "Herrschaft", wie man früher zu sagen pflegte.

    einklappen einklappen