Geschockte Mutter wurde Zeugin

19. August 2016 03:16; Akt: 29.08.2016 03:40 Print

Krems: Kids mit Uzi und Sturmhauben

Diese Bilder stammen nicht aus den zerschossenen Städten in Syrien: Kinder mit Sturmhauben und Langwaffen aus Plastik zogen in den "Krieg" - mitten im Wohngebiet von Krems-Lerchenfeld.

 (Bild: privat)

(Bild: privat)

Fehler gesehen?

Diese Bilder stammen nicht aus den zerschossenen Städten in Syrien: Kinder mit Sturmhauben und Langwaffen aus Plastik zogen in den "Krieg" – mitten im Wohngebiet von Krems-Lerchenfeld.


"Ich war grad am Weg zum Supermarkt, war massiv geschockt, konnte es nicht glauben", sagt Augenzeugin Monika G. zu "Heute". Vermummte Knirpse spielten am Donnerstag mit Spielzeugwaffen "erschießen", "Heiliger Krieg" oder "Raubüberfall". "Die Kleinen waren vielleicht zehn Jahre alt", berichtet Monika G., selbst zweifache Mutter.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: