Niederösterreich

15. August 2018 17:00; Akt: 15.08.2018 15:01 Print

Lehre für Asylwerber: "Kein Hintertür-Bleiberecht"

In der Debatte rund um eine Bleiberecht für Asylwerber in Lehre fand Landesrat Gottfried Waldhäusl (FPNÖ) am Mittwoch klare Worte.

Landesrat Gottfried Waldhäusl findet klare Worte. (Bild: Daniel Schreiner)

Landesrat Gottfried Waldhäusl findet klare Worte. (Bild: Daniel Schreiner)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit einigen Tage wird in Österreich eine Debatte darüber geführt, ob Asylwerber, die eine Lehre absolvieren, automatisch ein Bleiberecht bekommen sollen. Während sich etwa der Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) kürzlich für ein solches Bleiberecht aussprach, kommt aus NÖ eine klare Absage.

Asyl-Landesrat Gottfried Waldhäusl (FPÖ) spricht von mehr als 31.000 arbeitslosen Asylberechtigten, es gelte zuerst diese zu beschäftigen. "Genau hier müssen wir ansetzen. Jene Menschen, die ein Bleiberecht haben und bei denen eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit besteht, dass sie bei uns bleiben dürfen, sollen eine Ausbildung absolvieren. Für Wirtschaftsflüchtlinge wird es bei uns in Niederösterreich sicherlich keine Aufenthaltstitel durch die Hintertüre geben", so Waldhäusl.

Und weiter: "Es ist eine Frage des politischen Hausverstandes, zuerst aus den zigtausend arbeitslosen Asylberechtigen Lehrlinge auszubilden, bevor man zulässt, dass durch die Hintertüre ein gesetzlich nicht gegebener Asylgrund geschaffen wird."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(min)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • lucifer am 15.08.2018 17:32 Report Diesen Beitrag melden

    NEIN RAUSSSSS !

    jeder kebap stand hat dann 100 lehrlinge,..

  • Phönix am 15.08.2018 17:55 Report Diesen Beitrag melden

    Landesrat Gottfried Waldhäusl fällt

    immer öfter POSITIV auf: Endlich einer mit politischem Hausverstand!

  • rosenburger am 15.08.2018 17:11 Report Diesen Beitrag melden

    Mann mit Hausverstand scheint mir !

    Landesrat Gottfried Waldhäusl findet klare Worte. Einer der wenigen politisch beschäftigten muß man sagen die klar und deutlich sagen was Sache ist.Die Mehrheit der politischen Sesseldrücker sind halt nur beschäftigt ihre Gagen zu verdummen denn sie bekommen soviel Geld das kann man ja nicht ausgeben .Wer kann das zum leben brauchen??????

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Rene am 04.09.2018 23:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unruhe

    Zuerst ausbilden dann die selbe ausgebildete bringen in ein paar Jahre Unruhe und Aufstand wenn Sie hier bleiben.Besonders wenn von denen immer mehr Goldstücke gibt Diese Leute kommen schon mitProbleme aus eingene Land sind eben anders.

  • gerry am 16.08.2018 08:24 Report Diesen Beitrag melden

    Asyl

    Warum fangen sie eine Lehre an mit einen negativen Asylbescheid oder gar keinen.

    • Günter j. am 26.08.2018 22:41 Report Diesen Beitrag melden

      Bleiben wollen

      Weil sie unbedingt bleiben wollen.dabei sollten sie nach Hause um alles wieder aufzubauen.

    einklappen einklappen
  • Lizi am 15.08.2018 20:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stolz

    Danke Herr Waldhäusl! Endlich einer, der sich etwas sagen traut. Und, ich bin stolz, dass ich in Niederösterreich wohne :-)

    • Mario am 15.08.2018 22:10 Report Diesen Beitrag melden

      Na Fein!

      Dann teilts euch die 31 000 auf in Niederösterreich und platzts vor Stolz dabei.Weil der Staat hat gesagt, das sind die braven und guten Schutzbedürftige.So viel Naivität erklärt die ewige ÖVP Mehrheit bei euch.Ihr glaubt ja wirklich ne andere Farbe ist ne andere Politik ... Nix gelernt von der Geschichte, oder?Ist ne rhetorische Frage ...

    einklappen einklappen
  • Inge am 15.08.2018 19:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur Anerkannte in Ausbildung

    Richtig so , die arbeitslosen, anerkannten Asylanten zu einer Ausbildung , zur Selbsterhaltung , verpflichten . Denn es kann und darf nicht sein , dass wir Zigtausende ohne Gegenleistung ihr Leben lang erhalten müssen .

  • klipp+klar am 15.08.2018 17:57 Report Diesen Beitrag melden

    Asylrecht abschaffen

    Zuerst mal gilt es, das sogenannte "Asylrecht" zu verbieten und die 31000 "Asylberechtigten" nach Hause zu schicken!