Tulln

16. Mai 2019 08:10; Akt: 16.05.2019 11:06 Print

Mann borgte sich Autos aus, verkaufte sie einfach

Ein 35-jähriger Serbe soll sich im Großraum um Tulln mehrfach Autos, Maschinen und Anhänger geborgt haben, verkaufte sie dann in der Slowakei oder der Heimat.

Symbolfoto einer Schlüsselübergabe. (Bild: iStock)

Symbolfoto einer Schlüsselübergabe. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Von November 2018 bis April 2019 soll ein Serbe (35) zahlreiche Menschen betrogen haben, die zu viel Vertrauen in ihn hatten.
Er soll dabei Arbeitsmaschinen, Kraftfahrzeuge und einen Kfz-Anhänger ausgeborgt und diese in weitere Folge nicht zurückgebracht, sondern in der Slowakei und in Serbien verkauft haben.

Bedienstete der Polizeiinspektion Tulln konnten den 35-Jährigen schließlich überführen. Die Staatsanwaltschaft St. Pölten ordnete die Festnahme des Beschuldigten an, welche durch die Tullner Polizisten in Zusammenarbeit mit der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität des Landeskriminalamtes Niederösterreich durchgeführt werden konnte.

Bei seiner Einvernahme zeigte sich der 35-Jährige umfassend geständig. Er wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft St. Pölten in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(min)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.