St. Pölten

21. Mai 2018 19:00; Akt: 21.05.2018 12:43 Print

Mit Stein: 16-Jähriger brach in Waffengeschäft ein

Ein Tschetschene hatte mit einem Pflasterschein die Scheibe eines Waffengeschäftes in St. Pölten zertrümmert und Gaspistole sowie Revolver gestohlen.

 (Bild: LPD Wien (Symbol))

(Bild: LPD Wien (Symbol))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Einbruchsalarm hatte es heuer im Jänner bei einem bekannten Waffenhändler in der Kremser Landstraße in St. Pölten gegeben. Zwei Burschen hatten mit einem Pflasterstein die Auslage eingeschlagen und blitzschnell zugelangt. Bei dem Einbruch ließen die Teenager einen Gasrevolver und eine Gaspistole mitgehen.

Umfrage
5 Monate unbedingt für Einbruch in Waffengeschäft - was halten Sie vom Urteil?
80 %
10 %
4 %
4 %
2 %
Insgesamt 259 Teilnehmer

Haft für Burschen

Das kriminelle Duo wurde aber ausgeforscht und angeklagt. Nun fasste einer der Täter, ein 16-jähriger Tschetschene, eine teilbedingte Haftstrafe aus. Fünf Monate davon muss er ins Gefängnis (rechtskräftig). Seinem Kompagnon steht ein Prozess noch ins Haus.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Lie)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Trafi12 am 21.05.2018 19:17 Report Diesen Beitrag melden

    Gratis Rückflug in sein Land

    Was macht der noch in Österreich?

  • Otti am 21.05.2018 19:23 Report Diesen Beitrag melden

    die beste

    Strafe wäre ohnhin eine sofortige Abschiebung!

  • Micky Mau am 21.05.2018 19:36 Report Diesen Beitrag melden

    Magomed jetzt hause geht.

    Hoffe ich zumindest.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • j.l. am 22.05.2018 10:29 Report Diesen Beitrag melden

    rein fahrlässig

    wenn die auslage nicht mit panzerglas oder vergitterung gesichert ist... wenn man schon mit nen lausigen stein reinkommt ist das wahnsinn.

  • Micky Mau am 21.05.2018 19:36 Report Diesen Beitrag melden

    Magomed jetzt hause geht.

    Hoffe ich zumindest.

  • Otti am 21.05.2018 19:23 Report Diesen Beitrag melden

    die beste

    Strafe wäre ohnhin eine sofortige Abschiebung!

  • Trafi12 am 21.05.2018 19:17 Report Diesen Beitrag melden

    Gratis Rückflug in sein Land

    Was macht der noch in Österreich?