Bezirk Gmünd

21. Mai 2019 09:53; Akt: 21.05.2019 09:24 Print

Museum geflutet: Täter war ein 13-jähriger Schüler

Der Vandalenakt im Wallfahrts- und Gemeindemuseum Waldenstein (Bez. Gmünd) ist geklärt. Hinter der Aktion steckt ein Schüler (13).

Das Museum in Waldenstein. (Bild: Wikipedia/Duke of W4 [CC BY-SA 4.0])

Das Museum in Waldenstein. (Bild: Wikipedia/Duke of W4 [CC BY-SA 4.0])

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vorerst unbekannte Täter hatten die Abläufe der Toilette und des Handwaschbeckens im Wallfahrts- und Gemeindemuseum der Gemeinde Waldenstein verstopft und danach den Wasserhahn beim Waschbecken aufgedreht. Dadurch wurde das Museum auf einer Fläche von rund 80 Quadratmetern geflutet. Der Fußboden und Teile der Einrichtung wurden dadurch stark beschädigt. Die Exekutive ermittelte mehrere Tage.

Jetzt konnte die Polizei den Täter, einen 13-jährigen Schüler aus Waldenstein, ausforschen. Der Schaden zum Nachteil der Waldviertler Siedlungsgenossenschaft (Hausbesitzer) und der Gemeinde Waldenstein (Einrichtung) ist enorm, steht aber ziffernmäßig noch nicht fest.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Lie)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Christian am 21.05.2019 10:46 Report Diesen Beitrag melden

    Den Eltern eine...

    ...geschmalzene Rechnung zuschicken und wenn die nicht selbst ganz asozial sind, werden sie ihr Früchtchen wohl auf die Reihe bekommen !

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Christian am 21.05.2019 10:46 Report Diesen Beitrag melden

    Den Eltern eine...

    ...geschmalzene Rechnung zuschicken und wenn die nicht selbst ganz asozial sind, werden sie ihr Früchtchen wohl auf die Reihe bekommen !