Enzenreith

10. Dezember 2018 21:01; Akt: 10.12.2018 21:01 Print

Noroviren: Volksschule wurde behördlich gesperrt

Weil am Montag zwei Drittel der Schüler und die meisten Lehrer krank waren, musste die Volksschule in Enzenreith gesperrt wären.

Symbolbild eines leeren Klassenzimmers.  (Bild: iStock)

Symbolbild eines leeren Klassenzimmers. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Enzenreith (Bez. Neunkirchen) gehen hochansteckende Noroviren um: Am Montag fehlten laut "NÖN" rund zwei Drittel der 72 Schüler, auch der Großteil des Lehrpersonals war alles andere als gesund. Bereits am Freitag gab es die ersten Infektionen.

Nach Rücksprache mit Landesschulrat und Bezirkshauptmannschaft wurde die Schule deshalb nun zumindest bis Mittwoch gesperrt. Schon am Dienstag soll eine Spezialfirma aus Wr. Neustadt kommen, um das Gebäude zu desinfiszieren.

Gegenüber den "NÖN" spricht Bürgermeister Franz Antoni (SPÖ) von einer reinen Vorsichtsmaßnahme. Eine Infektion führt zu einer Entzündung des Magen-Darm-Traktes. Weil die Betroffenen sehr ansteckend sind, kann sich der Virus besonders in Einrichtungen wie Schulen sehr schnell ausbreiten.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(min)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.