Niederösterreich

22. Mai 2019 18:28; Akt: 22.05.2019 18:02 Print

Protestaktion: Künstler metzelt Gitarren nieder

"Um ein Zeichen gegen die im fernen Ausland produzierten Schrottgitarren zu setzen, die den Österreichischen Markt überschwemmen", so der Künstler.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ungewöhnliche Kunstaktion im Waldviertel: "Um ein Zeichen gegen die im fernen Ausland produzierten Schrottgitarren zu setzen, die den Österreichischen Markt überschwemmen", sagt der Weinviertler Aktionskünstler Ronald Heberling, alias "Hero".

Bei seinem Kunstprojekt in Thaya (Waidhofen an der Thaya) "filetierte" er eine Vielzahl eben dieser Billigware unter reger Publikumsbeteiligung in keine Stücke und verwandelte die E-Gitarren-Stücke anschließend "erstmals in ihrem Dasein" in Kunstwerk-Unikate verwandelt – die allerdings nicht mehr bespielbar sind.

Der Grund für das Gitarren-Gemetzel: "Den Menschen wird die Lust am Gitarrenspielen verleidet, weil dieser Schrott sich schon während der ersten Akkorde wieder verstimmt und keinen guten Ton abgibt!", so der Künstler. Die Veranstaltung sorgte im Rahmen des "Museumsfrühlings Niederösterreich" vor dem "Hauke Museum" für viel Aufregung. Der junge Wiener E-Gitarrist, Felix Kessler, der eigens zu Heros Kunstprojekt aus Wien angereist war, erwies sich im Rahmen des Events als talentierter Metal-Core-Musiker, der auch den vom Künstler ramponierten E-Gitarren noch bis zu deren absolutem Exodus fesselnde Töne entlockte.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wes)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Olga am 23.05.2019 10:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Falsch

    Hat mit Kunst nicht zu tun.Kunst verstehe ich anders,dass ist schlechter Beispiel für unsere Nachkommen.

  • Nikolaus Heger am 23.05.2019 09:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kunst ?

    Meiner Ansicht nach hat das nichts mit Kunst zu tun. Ich bin selbst Gitarrist und darf auf meiner vor mehr als 40 Jahren gekauften Ramirez spielen. Natürlich habe ich vorher auch mit einer Billiggitarre probiert, sowie auch jeder normale Schianfänger nicht mit Marcels Slalomschi beginnt. Es könnte ja sein die Lust vergeht nach kurzer Zeit, wenn man merkt, dass dafür tägliches hartes Training erforderlich ist. Auch wenn diese Billigprodukte absolut schlecht sind hat sich irgendjemand Mühe gemacht diese zu erzeugen. Und es ist kein Fehler wenn ein Anfänger oft üben muss ein Instrument zu stimme

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Olga am 23.05.2019 10:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Falsch

    Hat mit Kunst nicht zu tun.Kunst verstehe ich anders,dass ist schlechter Beispiel für unsere Nachkommen.

  • Nikolaus Heger am 23.05.2019 09:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kunst ?

    Meiner Ansicht nach hat das nichts mit Kunst zu tun. Ich bin selbst Gitarrist und darf auf meiner vor mehr als 40 Jahren gekauften Ramirez spielen. Natürlich habe ich vorher auch mit einer Billiggitarre probiert, sowie auch jeder normale Schianfänger nicht mit Marcels Slalomschi beginnt. Es könnte ja sein die Lust vergeht nach kurzer Zeit, wenn man merkt, dass dafür tägliches hartes Training erforderlich ist. Auch wenn diese Billigprodukte absolut schlecht sind hat sich irgendjemand Mühe gemacht diese zu erzeugen. Und es ist kein Fehler wenn ein Anfänger oft üben muss ein Instrument zu stimme