NÖ/Wien

24. April 2019 17:34; Akt: 24.04.2019 18:22 Print

Sanitäter postet Foto von Nazi-Keksen – gefeuert

Ein ehemaliger Sieghartskirchner FP-Gemeinderat und Berufsretter postete auf Facebook Fotos von Hakenkreuz-Keksen und einem Nazi-Vogel. Folge: Dienstfreistellung und Anzeige.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Donnerstag wurde die Wiener Berufsrettung auf das private Facebook-Profil eines Berufs-Sanitäters und FPÖ-Personalvertreter aufmerksam gemacht. Er hatte dort einschlägige Bilder gepostet. Darunter das Foto einer älteren Dame mit Keksen in Hakenkreuzform. Kommentar dazu: "Omas Kekse sind die besten". Weiteres Bildchen auf seinem Profil: Ein Vogel mit Hakenkreuzbinde und Hilterbärtchen namens "Twitler".

LVT ermittelt jetzt

Die Wiener Berufsrettung reagierte sofort: "Wir haben ihn vom Dienst freigestellt und ein Betretungsverbot für die Räumlichkeiten der Berufsrettung ausgesprochen", so Corinna Hart von der MA70. Außerdem wurde er wegen Wiederbetätigung angezeigt. Jetzt ermittelt der Verfassungsschutz (LVT), es gilt die Unschuldsvermutung.

Übrigens: Der Sanitäter war bis 2017 Gemeinderat in Sieghartskirchen (Bezirk Tulln). "Er legte aber sein Amt zurück und trat aus der Partei aus. Wir waren damals absolut nicht unglücklich darüber", sagt Tullns FP-Bezirkschef Andreas Bors dazu.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Lie, aka)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hans M am 24.04.2019 19:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kekse

    Der Verfassungsschutz ermittelt wegen Kekse ist das nicht ein bisschen übertrieben!?

    einklappen einklappen
  • Amlacher am 24.04.2019 20:01 Report Diesen Beitrag melden

    Echt jetzt?

    Also ich kenne ihn naürlich nicht und auch nur das was ich da sehe. Aber wenn die sarkastischen Witze als Wiederbetätigung gilt dann sind wir ja echt tief runtergerutsch. Keiner wünscht sich das Menschen verfolgt werden. Nur vergisst man sehr oft das es jetzt gerade noch immer passiert. Und ob 1 Toter oder 20 millionen ist für mich voll kommen egal. Jeder Toter ist einer zuviel! Naja bevor ich mein leben dann aus mir unerklärbaren Grund hinter Gitter verbringen muss halte ich lieber den Mund. Aber irgendwie erinnert mich das an die erzählungen von meinem Vater.

  • Statistiker am 25.04.2019 11:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles eine Frage der Relation

    Mord, Vergewaltigung, Landnahme, alles nicht so schlimm, aber bei Keksen mit der falschen Form muss natürlich die gesamte geballte Staatsmacht eingesetzt werden.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Statistiker am 25.04.2019 11:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles eine Frage der Relation

    Mord, Vergewaltigung, Landnahme, alles nicht so schlimm, aber bei Keksen mit der falschen Form muss natürlich die gesamte geballte Staatsmacht eingesetzt werden.

    • Korbi am 25.04.2019 13:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Statistiker

      niemand hat gesagt, Mord wäre nicht schlimm.

    • Martin Wisser am 26.04.2019 16:32 Report Diesen Beitrag melden

      Alles verdreht.

      Tja... in einer "verkehrten Welt" erkennt man es an den Taten.

    einklappen einklappen
  • Sebastian am 25.04.2019 07:45 Report Diesen Beitrag melden

    was sollen sie sonst tun?!

    Islamismus ist ja zB politisch geschützt, da bleibt nur irgendwelche pseudo-lustigen "Social"Media postings zu verfolgen. Ich wäre froh, wenn es wirklich so wenig Probleme habe, dass man sich über solche Sachen aufregen könnte ...

  • Anti-Rechts am 25.04.2019 00:02 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Skandal

    Als die Siegermächte hier auf den Straßen waren,haben sich die Rechtsextremisten nicht aus ihren Löchern getraut. Heute ist das Bankkonto voll,der Bauch ist voll und sofort glauben diese Leute sie wären jemand,so schnell vergisst man 1945.

  • Robert am 24.04.2019 22:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weck mit dem!

    Unglaublich! Wer dieses Menschen verachtende System verherrlicht oder gutheisst sollte auf die Psych! Das ns Gedankengut ist so tief in uns verwurzelt! Wie eine Seuche : wer nicht arbeitet ist nichts wert.... der Einfluss der Industrie auf die Politik und vieles mehr! Gut gehandelt!

  • Amlacher am 24.04.2019 20:01 Report Diesen Beitrag melden

    Echt jetzt?

    Also ich kenne ihn naürlich nicht und auch nur das was ich da sehe. Aber wenn die sarkastischen Witze als Wiederbetätigung gilt dann sind wir ja echt tief runtergerutsch. Keiner wünscht sich das Menschen verfolgt werden. Nur vergisst man sehr oft das es jetzt gerade noch immer passiert. Und ob 1 Toter oder 20 millionen ist für mich voll kommen egal. Jeder Toter ist einer zuviel! Naja bevor ich mein leben dann aus mir unerklärbaren Grund hinter Gitter verbringen muss halte ich lieber den Mund. Aber irgendwie erinnert mich das an die erzählungen von meinem Vater.