Handwerk im Häfn

15. September 2017 06:03; Akt: 15.09.2017 07:58 Print

Sacklpicker stellen "Yes We Kern"-Buttons her

Ja sie können es: Die Häftlinge in der Justizanstalt Korneuburg stellen fleißig die roten "Yes We Kern"-Anstecker her. Für einen Hungerlohn sagen Kritiker. "Ein normaler Auftrag", sagt die Vize-Anstaltschefin.

Die

Die "Yes we Kern"-Buttons werden im Gefängnis hergestellt. (Bild: Daniel Schreiner, privat)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nicht schlecht staunte eine Delegation rund um die bulgarische Justizministerin bei einer Führung durch den Häfen Korneuburg. Beim Besuch der anstaltseigenen Werkstatt türmten sich haufenweise rote Wahlkampfbuttons mit der Aufschrift "Yes We Kern". Rundherum saßen Häftlinge, die die Anstecker zusammenbastelten und somit dem Wort Sacklpicker alle Ehre machten.

Umfrage
Wahl-Buttons billig im Gefängnis produzieren lassen. Ist das OK oder nicht?
62 %
9 %
4 %
8 %
16 %
1 %
Insgesamt 460 Teilnehmer

"Ja, die Buttons werden bei uns produziert. Natürlich können wir Verträge oder Details nicht offenlegen", so die stellvertretende Anstaltsleiterin Heidemarie Heinz.

50.000 Stück um unter 700 Euro

"1.000 Stück kosten 13,74 Euro. Davon entfallen 4,51 € auf die Häftlingsarbeit. 50.000 Pins wurden produziert", weiß ein Beamter. "In Summe belaufen sich damit die Kosten für die Partei auf 700 Euro. Das ist Billigstlohnarbeit, die Preise stehen in keiner Relation", sagt FP-Sicherheitsexperte und Nationalrat Christian Lausch. FP-Nationalrat Christian Hörbarth fordert daher jetzt eine Offenlegung des Auftrages.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Lie)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • man hat am 15.09.2017 07:02 Report Diesen Beitrag melden

    prinuipien

    Der kleine aber feine unterschied zu Orban.. Der lies zum Schutz der Bevölkerung Stacheldraht fertigen.. Die Spö günstiges werbematerial..

  • Hermine am 15.09.2017 08:14 Report Diesen Beitrag melden

    Als Strafe Werbung für SPÖ machen

    Das erinnert mich an den Weltkrieg, wo Strafgefangene Werbematerial für die NSDAP herstellten.

  • homer76 am 15.09.2017 14:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Yes we Kern?

    Keine eigenen Ideen? Oder ist er jetzt der neue Öbama?

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Fritz am 17.09.2017 08:29 Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Sachen in Österreich produzieren lassen und Häftlingen eine sinnvolle Beschäftigung geben, gute Sache!

  • homer76 am 15.09.2017 14:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Yes we Kern?

    Keine eigenen Ideen? Oder ist er jetzt der neue Öbama?

  • Klans Stritzi am 15.09.2017 09:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Haha

    Lol ja was soll man dazu sagen

  • Hermine am 15.09.2017 08:14 Report Diesen Beitrag melden

    Als Strafe Werbung für SPÖ machen

    Das erinnert mich an den Weltkrieg, wo Strafgefangene Werbematerial für die NSDAP herstellten.

  • man hat am 15.09.2017 07:02 Report Diesen Beitrag melden

    prinuipien

    Der kleine aber feine unterschied zu Orban.. Der lies zum Schutz der Bevölkerung Stacheldraht fertigen.. Die Spö günstiges werbematerial..