Niederösterreich

16. August 2017 12:50; Akt: 07.09.2017 13:49 Print

Wahl: Sobotka führt Landesliste der ÖVP an

Johanna Mikl-Leitner (VP) stellte heute die Landesliste der VP Niederösterreich für die Nationalratswahl vor. An der Spitze steht Innenminister Wolfgang Sobotka.

Bildstrecke im Grossformat »

Johanna Mikl-Leitner (VP) präsentiert die Kandidaten der Landesliste Niederösterreich.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner präsentierte in St. Pölten die Kandidaten der Landesliste der Volkspartei Niederösterreich für die bevorstehende Nationalratswahl.

Innenminister Wolfgang Sobotka führt die Landesliste der ÖVP Niederösterreich für die Nationalratswahl am 15. Oktober an. Nach dem Reißverschlusssystem folgt ihm mit Abg. Eva-Maria Himmelbauer eine Frau, dahinter rangiert Finanzminister Hans Jörg Schelling auf Platz drei.

Insgesamt 74 Kandidaten, von denen ganze zwei Drittel noch für für den Nationalrat kandidiert haben, stehen nun fix auf dem Wahlzettel. Vor allem junge Politikerinnen und Politiker sollen frischen Wind in die Liste bringen. So sei ein Viertel aller Kandidaten noch unter 25 Jahre alt.

Allen voran wird hier die 19-jährige Anna Gastinger aus Waidhofen an der Thaya genannt. Sie ist die jüngste Kandidatin.


Die Liste sei im Landesparteivorstand einstimmig beschlossen und "selbstverständlich" mit Parteichef Sebastian Kurz akkordiert, der nichts geändert habe, sagte Landesparteiobfrau Johanna Mikl-Leitner bei der Präsentation am Mittwoch. Bei der NR-Wahl 2013 wurden neun Wahlkreismandate und zwei über die Landesliste errungen. "Wir wollen jetzt ein drittes Landesmandat erreichen", betonte Mikl-Leitner und kündigte im Wahlkampf neben Verteilaktionen und Hausbesuchen acht Großveranstaltungen im Bundesland an.

Sie sprach von "voller manpower" gemeinsam mit dem Team Kurz, Funktionären und ehrenamtlichen Helfern "für einen Bundeskanzler Sebastian Kurz".

"Ohne Sicherheit keine Freiheit"
Das Votum sei eine Richtungsentscheidung. Zur Nummer eins auf der Landesliste erklärte die Landeshauptfrau u.a. unter Hinweis auf das jüngst vorgestellte Sicherheitspaket für das Bundesland: "Wer Sicherheit will, muss die ÖVP bzw. Wolfgang Sobotka wählen." Dieser sprach von einer großen Ehre und dankte für die friktionslos erfolgte Reihung: Geschlossenheit sei in der Landespartei Tradition.

Ohne Sicherheit gebe es keine Freiheit, so der Innenminister. Er stehe vor der Polizei, hinter der neuen ÖVP und "klar" für Rechtsstaatlichkeit. Illegale Migration dürfe nicht geduldet werden. Mikl-Leitner habe als seine Amtsvorgängerin "wie eine Löwin" für die Schließung der West-Balkan-Route gekämpft, erinnerte Sobotka und bezeichnete es als "unerlässlich", die Mittelmeer-Route zu schließen.

Platz vier auf der Landesliste belegt Angela Fichtinger, dahinter Weinbaupräsident Johannes Schmuckenschlager.


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(dha)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.