Seltenes Naturschauspiel

22. Februar 2017 07:09; Akt: 22.02.2017 10:21 Print

Waldviertel: Eisstoß durch Wärmeeinbruch

Nach wochenlangem Frost war das Eis auf der Thaya bis zu 25 Zentimeter dick. Das milde Wetter und der Niederschlag am Dienstag ließen es jedoch aufbrechen und so kam es gegen 20 Uhr zu einem Eisstoß. Dieser führte in der Gemeinde Vestenpoppen (Bezirk Waidhofen/Thaya) zu einem Hochwasser!

Fehler gesehen?

Durch die wärmeren Temperaturen brachen die Eisflächen auf, wurden abgetrieben und setzten sich bei einer Brücke fest. Das Wasser floss über das Entlastungsgerinne über die Landesstraße und überraschte dort unter anderem eine Lenkerin, die sich mit ihrem Pkw durch die knietiefen Wassermassen bewegte, dann aber mit einer vorbei schwimmenden Eisscholle kollidierte. Zum Glück konnte sie ihre Fahrt trotzdem fortsetzen.

Die Feuerwehr Vestenpoppen-Wohlfahrts veranlasste nach einer Lageerkundung schließlich eine Sperre der Ortsdurchfahrt. Bis Mitternacht wurden Kontrollen durchgeführt. Außerhalb des Ortes hatten sich Eismassen aufgetürmt und das Wasser staute zurück bis in die Ortschaft. Danach begannen sich die Eismassen zu bewegen und der Eissstoß löste sich langsam auf.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: