Weinviertel

14. Juni 2019 14:29; Akt: 14.06.2019 13:33 Print

Welpen in Tasche: Frau war Besitzerin, nicht Finderin

Bei jener Frau, die sich aufgrund von sechs ausgesetzten Welpen auf der A5 beim Tierheim meldete, handelte es sich nicht um die Finderin, sondern um die Besitzerin, die die Kleinen loswerden wollte.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Jetzt bekomm' ich echte Kabel!", poltert Birgit Prohaska vom Tierschutzverein Welpennesterl auf Facebook. Der Grund: Sechs vermeintlich ausgesetzte Hundewelpen auf der A5 bei Hochleithen – "Heute" berichtete.

Wie berichtet, wurden die Kleinen im Tierheim Dechanthof in Mistelbach abgegeben, die Finderin gab an, sie habe eine herrenlose Tasche auf der A5 bei Hochleithen (Mistelbach) entdeckt, in der sich "etwas bewegte".

Obfrau erkannte Hunde wieder

Erst dachte man noch an einen möglichen, schief gegangenen Welpenhandel auf der Autobahn, doch offenbar ist es ganz anders.

"Vor 14 Tagen wollte die Familie bei mir diese Welpen unterbringen. Mit 6 Wochen, denn sie halten das nicht mehr aus, bla, bla, bla ... Ich musste eine Absage wegen Platzmangel geben.
Habe allerdings einige Adressen von möglichen Stellen angeboten. Jetzt haben sie die Welpen in Hochleithen ausgesetzt!!!! Habe gerade den Dechanthof informiert, der jetzt alle Schritte in die Wege leiten wird!", schreibt die Vereinsobfrau wütend auf Facebook.


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(nit)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hundemama am 14.06.2019 15:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unfassbar

    Da sind die Leute zu geizig ihre Hündin zu sterilisieren und dann kommen sie drauf, dass Hundewelpen Arbeit machen. Leider hat das Gesetz Privatverkauf von Tieren zu verbieten, die Kehrseite dass unerwünschter Nachwuchs jetzt ausgesetzt wird. Ich fordere viel höhere Strafen für solche gewissenlose Subjekte (weil Menschen sind das nicht).

  • GinTonic am 14.06.2019 15:12 Report Diesen Beitrag melden

    Niederträchtig

    Hoffe es hagelt bei solchen Vergehen ordentlich Anzeigen und Strafen. Finder scheinen öfter die eigentlichen Besitzer zu sein. Wollen sich das Geld für die Abgabe sparen. Nicht nur verantwortungslos sondern extrem egoistisch und niederträchtig. Alles Gute den süßen Hunden!

  • @bernhard am 14.06.2019 15:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unschuldige Geschoepfe

    Es gehoeren saftige Strafen zur Abschreckung. sind Tierquäler Ekelt mich an.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • dsgl am 15.06.2019 06:54 Report Diesen Beitrag melden

    Hauptsache

    Das allerwichtigste ist, dass es den Kleinen gut geht. Nichts anderes zählt. Finde es auch nicht in Ordnung, wenn man einfach im Tierheim abgewiesen wird, obwohl man total verzweifelt ist. Selber Schuld an der Situation oder nicht. Darum gehts nicht. Es geht einzig und allein um die armen Tiere !

  • S.Oliver am 14.06.2019 21:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sooo niedlich die Welpchen

    Einer hübscher als der Andere. Die kriegen sicher schnell neue Herrchen/Frauchen.

  • MIRI am 14.06.2019 20:29 Report Diesen Beitrag melden

    wut und zorn

    das sind staffordscher mischlinge, zuckersüss die kleinen. man sollte der dame auch das muttertier wegnehmen und schnellstens schauen ob sie noch milch in den zitzen hat. ich hatte das glück 10 von ihnen aufziehen zu dürfen, trotz stress und rambazamba hätte ich die süssen niemals so derartig tief weg gegeben. lieber tierschutz, ermöglicht der mutter bitte noch schöne jahre und nehmt sie diesen leuten weg. ich liebe diese rassen und könnte schreien vor wut und zorn.

  • Thirona Sul am 14.06.2019 19:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Beschämend...

    ...und sehr dreist, diese Frau. Von der Kaltherzigkeit gar nicht erst zu sprechen. Will man Tiere, muss man Verantwortung übernehmen. Wir Menschen haben dafür zu sorgen, dass es Tieren nicht schlecht geht. Das beginnt schon im eigenen Umfeld und endet wohl bei den üblichen Themen der Massentierhaltung etc. Es hätte andere Möglichkeiten gegeben, die Welpen wo unterzubringen. Abgesehen davon, hätte es erst gar nicht so weit kommen sollen... Mensch, was stellst du nur an?!?

  • wolf am 14.06.2019 19:21 Report Diesen Beitrag melden

    was tun wenn das Tierheim ablehnt

    warum ausgesetzt? sie hat sie doch im Tierheim abgegeben;