Unfall im Bez. Gmünd

12. Juni 2019 18:44; Akt: 12.06.2019 18:48 Print

Wildenten über Straße: Zwei Schwangere im Spital

Verkehrsunfall am Mittwoch im Bezirk Gmünd: Wegen drei Wildenten bremste ein Autolenker (36) abrupt ab, eine Lenkerin (31) krachte ins Heck. Zwei schwangere Frauen mussten ins Spital.

Die Unfallstelle im Bezirk Gmünd. (Bild: Feuerwehr St. Martin/www.stmartin.eu)

Die Unfallstelle im Bezirk Gmünd. (Bild: Feuerwehr St. Martin/www.stmartin.eu)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Unfall im Bezirk Gmünd: Ein 36-jähriger Lenker aus Ansfelden (OÖ) war in St. Martin Richtung Weitra (Bezirk Gmünd) unterwegs. Daneben saß seine schwangere Lebensgefährtin (27), hinten im Wagen waren zwei Kinder (5, 7). Hinter dem 36-Jährigen fuhr eine schwangere Lenkerin aus Bad Großpertholz (Gmünd).

Beide Frauen im Spital

Plötzlich bremste der Oberösterreicher seinen Pkw wegen drei über die Fahrbahn laufenden Wildenten ab und die Bad Großpertholzerin fuhr auf das Fahrzeug auf. Die 31-Jährige wurde dabei unbestimmten Grades verletzt und in das Krankenhaus Freistadt eingeliefert. Die 27-jährige Beifahrerin wurde im Spital Zwettl ambulant behandelt. Der 36-jährige Pkw-Lenker und die beiden Kinder blieben unverletzt.

Die Fahrzeugbergung wurde durch die Feuerwehr St. Martin erledigt, acht Florianis standen im Einsatz. Ein Alkotest verlief bei beiden Lenkern negativ.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Lie)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • o a am 12.06.2019 20:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    herr

    Wie wäre es mit Abstand halten, oder Handy weglegen.

  • Schiele am 12.06.2019 21:33 Report Diesen Beitrag melden

    Irgendwie

    klingt der Beitrag so als hätte der Lenker wegen "drei Wildenten" nicht bremsen dürfen?!?! Wie o a schon schrieb, hätte man Abstand gehalten wäre nichts passiert. Hoffe den Wildenten geht es wenigstens gut...

    einklappen einklappen
  • lkh am 13.06.2019 15:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Falsche Entscheidung

    Niemals bremsen/verreissen Die neusten tödlichen Unfälle mit wildtieren passieren genau deshalb. Lieber draufhalten und aus... Haben wir in FS so gelernt

Die neuesten Leser-Kommentare

  • lkh am 13.06.2019 15:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Falsche Entscheidung

    Niemals bremsen/verreissen Die neusten tödlichen Unfälle mit wildtieren passieren genau deshalb. Lieber draufhalten und aus... Haben wir in FS so gelernt

  • Schiele am 12.06.2019 21:33 Report Diesen Beitrag melden

    Irgendwie

    klingt der Beitrag so als hätte der Lenker wegen "drei Wildenten" nicht bremsen dürfen?!?! Wie o a schon schrieb, hätte man Abstand gehalten wäre nichts passiert. Hoffe den Wildenten geht es wenigstens gut...

    • Ehklar am 12.06.2019 22:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Schiele

      Wegen Wildenten darf man tatsächlich nicht abrupt abbremsen. Nach der StVO trifft diesen Lenker mindestens eine Schuld von 50 Prozent.

    • Schiele am 13.06.2019 14:36 Report Diesen Beitrag melden

      @Ehklar

      Ist korrekt, aber ein irrsinniges Gesetz...typisch Ö halt. :(( Trotzdem gibt es auch das Gesetz Abstand zu halten um rechtzeitig bremsen zu können.

    einklappen einklappen
  • o a am 12.06.2019 20:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    herr

    Wie wäre es mit Abstand halten, oder Handy weglegen.