Vösendorf

15. Mai 2019 07:45; Akt: 15.05.2019 15:28 Print

Wirbel um Gabalier-Song bei Sommerfest im Bauhof

Ausgrenzung oder Missverständnis? Beim Vösendorfer Fest im Bauhof soll eine SP-Frau dem DJ einen Gabalier-Hit untersagt haben. Laut Simone Plank (Gemeinde) war es ein Scherz.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Spätestens nach dem Eklat bei den SP-Feierlichkeiten in Graz ("Heute" berichtete) spaltet Musiker Andreas Gabalier die Nation.

Umfrage
Wie stehen Sie zu Andreas Gabalier?

Auch beim Sommerfest im Bauhof in Vösendorf (Mödling) war es am Wochenende zu einem Skandälchen gekommen. Ein Insider und Zeuge berichtet: "Als der DJ ein Lied von Andreas Gabalier auflegte, kam eine SP-Dame auf den DJ zu und forderte ihn auf, das Lied abzudrehen. Sie meinte, er solle stattdessen die russische Hymne spielen, das wäre passender für Vösendorf."

Nur ein Scherz?

Beim Fest, an dem die ganze Vösendorfer SP-Riege von Bürgermeisterin Andrea Stipkovits abwärts teilnahm, legte ein Gemeindemitarbeiter als DJ auf. Auf Nachfrage sagte eine Sprecherin der Marktgemeinde: "Das stimmt so nicht. Die Frau hat lediglich im Scherz gefragt, ob es denn überhaupt hier erlaubt sei, Gabalier zu spielen. Das muss der Herr missverstanden haben."

"Blödsinn, das war unmissverständlich. Der DJ ist auch bei der Gemeinde beschäftigt und wurde ganz klar zurückgepfiffen", so der Vösendorfer weiter.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Lie)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Reini am 15.05.2019 08:35 Report Diesen Beitrag melden

    Die SPÖler kapieren

    es einfach nicht. Die Zeit des Vernaderns ist vorbei!

    einklappen einklappen
  • Belmo72 am 15.05.2019 10:10 Report Diesen Beitrag melden

    nicht gabalier spaltet...

    die nation-sondern immer wieder die spö und grünen!

  • Mal ehrlich am 15.05.2019 08:06 Report Diesen Beitrag melden

    Contra alles

    Klar, der Scherz. Die SPÖ ist die erste Partei die andere verfolgt, wenn man nur irgendwas falsches sagt oder laut denkt, aber selbst sind es immer nur Missverständnisse und Scherze. Kein Wunder, dass die Wähler diese Partei satt haben. Noch nicht mal ein eigenes Programm, diese Contra-Partei

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Belmo72 am 15.05.2019 10:10 Report Diesen Beitrag melden

    nicht gabalier spaltet...

    die nation-sondern immer wieder die spö und grünen!

  • Marie am 15.05.2019 10:10 Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Ich kann diese Partei nicht mehr sehen. Zum Glück sind die nicht mehr in der Regierung. Wie kann man nur so unfassbar Weltfremd sein?...

  • Como am 15.05.2019 10:02 Report Diesen Beitrag melden

    Rundschreiben

    Die Vorsitzende - Rendi-Wagner - sollte einmal ein Rundschreiben an alle Organisationen ausschicken und die Wichtigmacher zur Räson bringen. Merken die nicht das dadurch nur Hass gesät wird. Wenn das die Politik der SPÖ ist, wäre es besser sie würde sich auflösen. Schade um die einst so starke und gute Arbeiterpartei.

  • Reniar Stoss am 15.05.2019 09:51 Report Diesen Beitrag melden

    Gabalier Vösendorf

    Das ist gelebte Demokratie! Oder?

  • Kritischer Geist am 15.05.2019 09:43 Report Diesen Beitrag melden

    jetzt wird zurückgerudert ...

    Jetzt wird kräftig zurückgerudert, weil derartige Intoleranz beim ständigen Lippenbekenntnis zu mehr Toleranz vor Wahlen gar nicht gut ankommt. Aber die Linken haben wieder einmal unter Beweis gestellt, dass ihre Toleranz ganz schnell ein Ende hat, wenn es um Andersdenkende geht.