Neue Umfrage

13. Juli 2017 16:12; Akt: 13.07.2017 16:12 Print

Schwarz-Blau: ÖVP gewinnt, die FPÖ verliert

Die ÖVP ist in OÖ wieder im Aufwind. Das besagt zumindest nun eine neue Umfrage. Ganz anders der kleine Koalitionspartner FPÖ: Er hat verloren.

Laut einer neuen Umfrage liegt die ÖVP in Oberösterreich wieder über 40 Prozent. (Bild: ÖVP)

Laut einer neuen Umfrage liegt die ÖVP in Oberösterreich wieder über 40 Prozent. (Bild: ÖVP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit 100 Tagen ist Thomas Stelzer (ÖVP) Landeshauptmann von Oberösterreich. Wo steht die Partei nun in der Gunst der Wähler? Das wollte die ÖVP wissen, gab eine Umfrage in Auftrag. In der letzten Schulwoche (Anfang Juli) befragte das Institut "M & R Marktforschung" 500 Personen ab 16 Jahren. Die Ergebnisse sind zum Teil überraschend.

Denn in der sogenannten Sonntagsfrage – wen würden sie bei einer Wahl ihre Stimme geben? – kommt die ÖVP erstmals seit langer Zeit wieder auf mehr als 40 Prozent. Zum Vergleich: Bei den Landtagswahlen 2015 mussten sich die Schwarzen mit 36,4 Prozent begnügen.

FPÖ büßte ein

Ganz anders Regierungspartner FPÖ. Die Blauen büßten gegenüber den Landtagswahlen fast zwei Prozent ein, liegen aktuell bei etwa 28 Prozent.

Den anderen Parteien geht es nicht besser, auch SPÖ, Grüne und Neos haben gegenüber 2015 verloren.

"Das zeigt, dass wir mit dem Landeshauptmann-Wechsel von Josef Pühringer zu Thomas Stelzer alles richtig gemacht haben", ist sich ÖVP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer sicher.

"Natürlich ist das eine Momentaufnahme, aber es zeigt schon, dass offenbar wieder Leadership und Sacharbeit bei den Leuten ankommen. Und dafür steht Thomas Stelzer. So haben wir wieder viele Wähler zurück geholt", so Hattmannsdorfer.


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(gs)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hans am 13.07.2017 19:44 Report Diesen Beitrag melden

    Jenseits der Umfragen

    Aus den vergangenen BP Wahlen habe ich gelernt, FPÖ hat ein Wählerpotential von knapp über 30 Prozent. Weitere etwa 20 Prozent sind in der Lage, auf konzertierte Anti- FPÖ Propaganda nicht mehr hereinzufallen. 50 Prozent würden die FPÖ nie wählen, selbst bei den absurdesten Gegenkandidaten. Das sind potentielle Linkswähler und junge Frauen, für die auch Kurz in Frage käme. Pilz und Kurz fischen in den erwähnten 20 Prozent viele Stimmen ab. Grün wählen nur noch ... Na mal ehrlich, ich weiß nicht wie ich das nett formulieren soll. SPÖ und NEOS werden vom Teil der 50 Prozent gewählt.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Hans am 13.07.2017 19:44 Report Diesen Beitrag melden

    Jenseits der Umfragen

    Aus den vergangenen BP Wahlen habe ich gelernt, FPÖ hat ein Wählerpotential von knapp über 30 Prozent. Weitere etwa 20 Prozent sind in der Lage, auf konzertierte Anti- FPÖ Propaganda nicht mehr hereinzufallen. 50 Prozent würden die FPÖ nie wählen, selbst bei den absurdesten Gegenkandidaten. Das sind potentielle Linkswähler und junge Frauen, für die auch Kurz in Frage käme. Pilz und Kurz fischen in den erwähnten 20 Prozent viele Stimmen ab. Grün wählen nur noch ... Na mal ehrlich, ich weiß nicht wie ich das nett formulieren soll. SPÖ und NEOS werden vom Teil der 50 Prozent gewählt.