Europa-Wahl 2019

26. Mai 2019 23:18; Akt: 26.05.2019 23:43 Print

ÖVP liegt auch in Oberösterreich klar vorne

Es ist nicht ganz überraschend, aber auch in Oberösterreich sind die ÖVP und die wiedererstarkten Grünen die klaren Gewinner bei der EU-Wahl.

LH Thomas Stelzer, Spitzenkandidatin Angelika Winzig und Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer bejubeln den ÖVP-Erfolg. (Bild: fotokerschi.at)

LH Thomas Stelzer, Spitzenkandidatin Angelika Winzig und Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer bejubeln den ÖVP-Erfolg. (Bild: fotokerschi.at)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die ÖVP darf in Oberösterreich einen großen Sieg bei der EU-Wahl feiern (siehe Stelzer-Interview). Und die oö. Grünen ein starkes Comeback.

Gespannt schauten Landshauptmann und OÖVP-Chef Thomas Stelzer und die oö. ÖVP-Spitzenkandidatin Angelika Winzig im Linzer Gleißner-Haus auf die Leinwand, als um 17 Uhr die ersten Prognosen kamen. Und dann: Freude, Klatschen, Jubel – über das EU-Wahlergebnis der Bundes-ÖVP.

Und weil die alte Weisheit gilt: So, wie OÖ wählt, wählt auch der Bund (bzw. eben umgekehrt), wusste man damit um 17 Uhr auch schon, dass man sich über das Ergebnis auf Landesebene (gab‘s erst um 23 Uhr) freuen können wird.

Und so war es dann auch – so wählte OÖ (noch ohne Wahlkarten): Die ÖVP kam auf 35,9 Prozent (Winzig ist damit fix im Parlament – nach „Heute“-Infos bekam sie rund 70.000 Vorzugsstimmen), die SPÖ auf 24,5 Prozent (Spitzenkandidat Hannes Heide ist ebenfalls fix im Parlament), die Grünen (mit Spitzenkandidat Stefan Kaineder, kein Sitz im EU-Parlament) auf 12,5 Prozent und die FPÖ (mit Spitzenkandidat Roman Haider, der nicht ins EU-Parlament gewählt wurde) auf 18,9 Prozent.

FPÖ in Linz nur auf Rang vier

Spannend: In Linz büßte die SPÖ nur 0,9 Prozent gegenüber 2014 ein, kam auf 32,3 Prozent. Die ÖVP legte hingegen stark zu (+5,5 %) kommt nun auf 23,3 Prozent. Die FPÖ hingegen fiel auf Platz vier zurück erreichte 15,8 Prozent (- 2,5 %), die Grünen kamen auf 17,9 Prozent (+ 0,2 %). Die Wahlbeteiligung lag bei 49,1 Prozent (+ 4 % gegenüber 2014)

SPÖ-Plus in Steyr

Gegen den Trend war das Ergebnis hingegen in Steyr. Die SPÖ verzeichnet ein Plus von 3,6 Prozent auf 38,8 Prozent. Die ÖVP gewann 6 % dazu, lag bei 20,9 Prozent, die FPÖ büßte 2,7 Prozent ein (nun 19 %). Die Grünen kamen auf 13,2 Prozent (-1,1 %).

Verlust für FPÖ auch in Wels

Ein Minus von 4 Prozent (22,4 %).musste die FPÖ in Wels einstecken, trotz FP-Bürgermeister Andreas Rabl. Die SPÖ ist mit 30,7 % (+ 2,3 %) die Nummer eins, gefolgt von der ÖVP mit 24,9 % (+ 6,5 %). Dir Grünen erreichten 12,7 Prozent (-1,2 %).

Übrigens: In allen Bezirken mit Ausnahme der Statutarstädte (Linz, Wels, Steyr) liegt die ÖVP vorne.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(gs)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: