Gruppe ging auf Duo los

29. Januar 2017 09:26; Akt: 11.02.2017 03:44 Print

19-Jähriger bei Schlägerei in Linzer Altstadt verletzt

Brutale Auseinandersetzung Sonntagfrüh in Linz! Nachdem zwei Burschen (17 und 19) fast von einer Glasflasche getroffen worden wären, wollten sie die vermeintlichen Werfer darauf ansprechen. Zwei aus der Gruppe gingen daraufhin auf den 19-Jährigen los, verletzten ihn. Dann flüchteten sie mit ihren Freunden.

 (Bild: Harald Dostal)

(Bild: Harald Dostal)

Fehler gesehen?

Brutale Auseinandersetzung Sonntagfrüh in Linz! Nachdem zwei Burschen (17 und 19) fast von einer Glasflasche getroffen worden wären, wollten sie die vermeintlichen Werfer darauf ansprechen. Zwei aus der Gruppe gingen daraufhin auf den 19-Jährigen los, verletzten ihn. Dann flüchteten sie mit ihren Freunden.
Um 1.25 Uhr in der Früh waren der 17-Jährige aus Kössen (Tirol) und sein Kumpel (19) aus Kitzbühel (Tirol) in der Linzer Badgasse in Richtung Hofgasse unterwegs, als eine Glasflasche an ihren Köpfen vorbeiflog und unmittelbar vor ihnen aufschlug und zerbrach.

Sofort war den beiden klar, dass es sich beim Flaschen-Werfer um jemanden aus einer nahestehenden Gruppe handeln musste. Die Burschen gingen auf die rund sechs Nachtschwärmer zu, wollten sie zur Rede stellen.

Doch: Statt Antworten gab es Schläge. Zwei Gruppen-Mitglieder gingen auf den 19-Jährigen los, verpassten ihm Faustschläge gegen den Kopf und schlugen zu Boden. Dabei verletzte sich der Tiroler an der rechten Handinnenfläche. Zudem klagte er später über ein Surren im linken Ohr.

Täter flüchtig

Während die zwei Freunde die Polizei riefen, flüchtete die Gruppe. Laut den zwei Tirolern solle s sich bei den Schlägern um ausländische Burschen gehandelt haben. Einer war auffallend klein und trug laut Opfer eine blaue Jacke, der zweite Prügler eine braune Jacke.

Der Verletzte verzichtete auf eine ärztliche Behandlung. Die Fahndung nach den Tätern verlief vorerst erfolglos.

 

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: