Im Pichlingersee

12. September 2018 19:13; Akt: 12.09.2018 20:09 Print

33 Taucher suchten nach vermisstem Badegast

Großeinsatz herrschte Mittwochabend für die Einsatzkräfte beim Pichlingersee im Linzer Süden. 33 Taucher suchten nach einem vermissten Badegast – vorerst ergebnislos.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

Gegen 17.30 Uhr erfolgte am Mittwoch die Alarmierung. "Ein Badegast teilte uns mit, dass ein Schwimmer untergegangen sei", so Ingo Wakolbinger von der Wasserrettung Pichling zu "Heute".

Kurz danach machten sich zahlreiche Einsatzkräfte auf den Weg zum See. Am Abend waren insgesamt 33 Taucher, 23 von der Feuerwehr und zehn von der Wasserrettung, im Einsatz.

Um 19.45 Uhr wurde die Suche vorerst ergebnislos abgebrochen. Inzwischen ermittelt auch die Polizei. Vermisstenanzeige lag bis Donnerstagabend aber noch keine vor.

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(mip)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Markus am 12.09.2018 20:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kenner der Szene

    Man glaubt oft am Pichlingersee das jemand untergegangen ist. Aber dort sind viele Enten und grosse Karpfen die oft lautstark untertauchen. Sicher ein Fehlalarm.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Markus am 12.09.2018 20:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kenner der Szene

    Man glaubt oft am Pichlingersee das jemand untergegangen ist. Aber dort sind viele Enten und grosse Karpfen die oft lautstark untertauchen. Sicher ein Fehlalarm.