Lebensgefährlich

06. Februar 2019 16:30; Akt: 06.02.2019 16:13 Print

Asylwerber wurden in Kühllaster transportiert

Nicht auszudenken, was da hätte passieren können. Skrupellose Schlepper hatten sieben Flüchtlinge über den Grenze nach Deutschland geschleust – in einem Kühllaster.

In diesem Kühllaster wurden die Asylwerber transportiert.  (Bild: BPol Passau)

In diesem Kühllaster wurden die Asylwerber transportiert. (Bild: BPol Passau)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das wurde der lebensgefährliche Transport wohl nur durch einen Zufall überhaupt aufgedeckt, wie die Passauer Polizei berichtet.

Nach einem Hinweis entdeckte die Polizei am Dienstagvormittag sieben unerlaubt Eingereiste, die zu Fuß auf dem Standstreifen der Autobahn 3 auf Höhe der Anschlussstelle Iggensbach gingen.

Schnell war klar, die Männer waren nicht im Besitz von gültigen Einreisedokumenten. Abenteuerliche allerdings war die Art, wie die Flüchtlinge über die Grenze geschleust worden waren.

"Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurden die Personen in einem vor Ort abgestellten griechischen Kühllaster nach Deutschland transportiert", so die Polizei in einer Aussendung.

Zugmaschine hatte einen Defekt

Allerdings hatte die Zugmaschine offenbar ein Panne, weshalb vorerst nur der Anhänger gefunden wurde. Denn wenig später kam der Lkw-Fahrer, ein 66-jähriger Grieche. Dieser gab auf Nachfrage der Beamten an, mit seiner Zugmaschine wegen eines technischen Defekts, zur nächsten Werkstatt gefahren zu sein.

Von den Personen auf der Ladefläche seines Lkw will er nichts gewusst habe.

Der Laster wurde schließlich ausgeladen. Glücklicherweise konnten keine weiteren Personen in dem mit Kiwi beladenen Kühllaster festgestellt werden. Bei den blinden Passagieren handelte es sich um vier minderjährige Afghanen, einen minderjährigen Pakistani und zwei erwachsene Männer aus Bangladesch. Die beiden erwachsenen Männer aus Bangladesch wurden nach Österreich zurückgebracht.

Die Bundespolizei Passau hat die weiteren Ermittlungen zu den Hintermännern übernommen.

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(gs)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • katja am 06.02.2019 17:46 Report Diesen Beitrag melden

    kein mitgefühl denn,

    wer diese art der illegalen einreise wählt, nimmt das risiko bewußt in kauf!

  • Gehtsno am 06.02.2019 18:08 Report Diesen Beitrag melden

    Na und???

    Immer dieses künstliche Drama! Die wissen auf was sie sich einlassen und sind selbst schuld, wenn ihnen was passiert!

    einklappen einklappen
  • Heinz B. am 06.02.2019 18:10 Report Diesen Beitrag melden

    Zwei Neuzugänge :-(

    Na seien wir "froh" daß wir von den Deutschen die zwei volljährigen Illegalen zurückgeschoben bekommen haben. Wieder zwei zum durchfüttern bis an deren Lebensende.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Wiener am 10.02.2019 11:11 Report Diesen Beitrag melden

    Illegal bedeutet Unrecht

    Wer illegal einreist darf niemals Asyl bekommen - von einer Straftat darf man keinen Nutzen erfahren.

  • Gikosch am 07.02.2019 15:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eh klar

    Und die 2 bleiben uns oder wie? Wohin können wir sie abschieben? Ich weiß, gar nicht

    • Daisy am 08.02.2019 17:27 Report Diesen Beitrag melden

      eh klar, ganz klar

      die bleiben uns. Wie denn denen beweisen, ob sie über SLO, H oder I rein gekommen sind. Oder auch evt. SK. Tja, Pech gehabt - die gehören uns :-(

    einklappen einklappen
  • Sabrina am 07.02.2019 00:43 Report Diesen Beitrag melden

    und für die anderen gehts ab nach Ungarn

    wenn sie aus Griechenland gekommen sind... Die Mutti hatte doch eingeladen...warum dann nicht nach Berlin ?

  • Habakuk am 06.02.2019 20:10 Report Diesen Beitrag melden

    Krieg?

    Ist Krieg in Bangladesch? Habe ich etwas übersehen? Sofort zurück zum Ursprung!!!!!!

  • Fritz der Fratz am 06.02.2019 19:51 Report Diesen Beitrag melden

    Ohne Worte

    Die "Handy" Flüchtlinge sollten es langsam wissen.