Alpinunglück

25. Mai 2019 16:11; Akt: 25.05.2019 17:24 Print

Bergsteiger stürzt am Traunstein in den Tod

Ein Oberösterreicher (60) ist am Samstag bei einem Alpinunfall am Traunstein ums Leben gekommen. Er stürzte rund 300 Meter in die Tiefe.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

Für einen 60-Jährigen aus dem Bezirk Vöcklabruck kam nach einem Alpinunfall jede Hilfe zu spät. Der Mann, der mit einem Begleiter unterwegs gewesen ist, stürzte unterhalb des Gipfels des Traunsteins 300 Meter in die Tiefe. Die Route, die die Bergsteiger für ihren Aufstieg zum Gipfel gewählt hatten, ist ungesichert.

Der Bergsteiger soll auf einem Schneefeld ausgerutscht sein. Sein Begleiter ist laut Angaben des ORF zu einer Hütte aufgestiegen und hat dort die Bergrettung alarmiert. Weil das Gelände unzugänglich war, suchte man den Abgestürzten mit einem Hubschrauber. Einsatzkräfte entdeckten schließlich die Leiche des Mannes.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(mr)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.