Polizei-Einsatz

12. September 2018 13:08; Akt: 12.09.2018 14:19 Print

Bub (6) verirrt sich gleich am ersten Schultag

Der Schulstart verlief für diesen Sechsjährigen am Dienstag nicht gerade optimal. Er verirrte sich, die Polizei brachte ihn heim.

Schulstart in Oberösterreich: Für einen sechsjährigen Buben verlief er alles andere als optimal  er nahm den falschen Bus, verirrte sich. (Bild: iStock)

Schulstart in Oberösterreich: Für einen sechsjährigen Buben verlief er alles andere als optimal er nahm den falschen Bus, verirrte sich. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gleich am ersten Schultag nahm er den falschen Bus …

Der Fahrer eines Linienbusses rief Dienstagmittag die Polizei, weil in seinem Bus noch ein Schulanfänger sitze, der aber nicht wisse, wohin er müsse.

Die Beamten fuhren zum Bahnhofsparkdeck in Steyr, wo der Linienbus (aus Enns kommend) stand. Der rumänische Bub konnte den Polizisten nicht sagen, wo er wohnt.

Zum Glück stand aber auf dem Federmäppchen der Name. Der Busfahrer und Zeugen gaben an, dass der Bub in der Nähe von Enns in den Bus gestiegen sei.

Mit diesen Infos konnte die Polizei herausfinden, wo der Bub wohnt: im Bez. Linz-Land. Die Polizisten brachten ihn heim zu seiner Mutter.

Der war das Fehlen des Jungen deswegen nicht aufgefallen, weil er eigentlich bis 16 Uhr im Hort in Enns hätte bleiben sollen. Doch er wollte heim – und stieg in irgendeinen Bus …

Mehr News aus Oberösterreich auf Facebook

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(ab)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alex am 12.09.2018 13:19 Report Diesen Beitrag melden

    Erster Schultag??

    Der dauert doch nicht lange, wieso muss er da schon in den Hort? Den holt niemand ab an seinem ersten Tag? Ur traurig irgendwie. Kein Wunder, dass er heim wollte.

  • j.l. am 12.09.2018 14:43 Report Diesen Beitrag melden

    hat wohl rabeneltern der arme?

    welcher normale elternteil lässt einen 6jährigen am ersten schultag alleine gehen? das darf ja nicht wahr sein... umstände ärger wie bei den "hottendotten"

    einklappen einklappen
  • Habakuk am 12.09.2018 14:21 Report Diesen Beitrag melden

    Füllhorn in Österreich

    Das österreichische Füllhorn wird ausgenutzt bis zum geht nicht mehr. Ist Krieg in Rumänien? Gibt es keine Schulen in Rumänien? Oder liegt es einfach an der Stütze?

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Gikosch am 12.09.2018 17:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Arme

    Warum muss ein 6jähriger alleine mit dem Bus in die Schule fahren?kann den niemand begleiten?zumindest in den ersten Wochen?sehr traurig

  • Mia am 12.09.2018 15:37 Report Diesen Beitrag melden

    Ohne

    ausreichende Deutschkenntnisse ist es halt schwer.

  • j.l. am 12.09.2018 14:43 Report Diesen Beitrag melden

    hat wohl rabeneltern der arme?

    welcher normale elternteil lässt einen 6jährigen am ersten schultag alleine gehen? das darf ja nicht wahr sein... umstände ärger wie bei den "hottendotten"

    • Lolo am 12.09.2018 16:41 Report Diesen Beitrag melden

      Schule

      Kennst du die Geschichte? Ich schon. Das Kind war von Schulbetreuer nach Hause geschickt.... aus Versehen

    einklappen einklappen
  • Habakuk am 12.09.2018 14:21 Report Diesen Beitrag melden

    Füllhorn in Österreich

    Das österreichische Füllhorn wird ausgenutzt bis zum geht nicht mehr. Ist Krieg in Rumänien? Gibt es keine Schulen in Rumänien? Oder liegt es einfach an der Stütze?

  • Alex am 12.09.2018 13:19 Report Diesen Beitrag melden

    Erster Schultag??

    Der dauert doch nicht lange, wieso muss er da schon in den Hort? Den holt niemand ab an seinem ersten Tag? Ur traurig irgendwie. Kein Wunder, dass er heim wollte.