Internet und Telefon

31. Juli 2014 20:10; Akt: 01.08.2014 01:05 Print

Häfn-Experten fordern mehr Freiheiten in jeder Zelle!

Nach den Negativ-Schlagzeilen im Strafvollzug wurden von Justizminister Wolfgang Brandstetter Maßnahmen angekündigt. Ein interner Reformvorschlag der Leitung des Sozialen und Psychosozialen Dienstes der Justizanstalt Suben (OÖ), der mittlerweile sämtliche Beamte erreicht hat, sorgt jetzt flächendeckend für Verunsicherung und Wirbel.

 (Bild: Fotolia)

(Bild: Fotolia)

Fehler gesehen?

wurden von Justizminister Wolfgang Brandstetter Maßnahmen angekündigt. Ein interner Reformvorschlag der Leitung des Sozialen und Psychosozialen Dienstes der Justizanstalt Suben (OÖ), der mittlerweile sämtliche Beamte erreicht hat, sorgt jetzt flächendeckend für Verunsicherung und Wirbel.

Die (ernst gemeinten) Forderungen: Abschaffung der Justizwache-Uniformen, Festnetz für alle Zellen, Internetzugang in Freizeiträumen, längere Ausgangszeiten für Gefangene (14 Tage und mehr), höhere Löhne für Häftlingsarbeit und Abschaffung der mobilen Einsatzgruppen hinter Gittern. Christian Lausch (FP) schüttelt dazu nur den Kopf: "Das ist doch purer Schwachsinn! Dann können wir gleich den Strafvollzug ganz abschaffen."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: