In Traun

06. Juli 2018 13:38; Akt: 08.07.2018 10:11 Print

Handy-Raub am helllichten Tag: Polizei jagt den Täter

In Traun wurde eine junge Frau brutal niedergestoßen, dann raubte ihr der unbekannte Täter das Handy. Die Polizei hat nun Fahndungsfotos veröffentlicht.

Dieser Mann wird von der Polizei gesucht. Er soll einer 22-Jährigen in Traun das Handy geraubt haben. (Bild: LPD Oberösterreich)

Dieser Mann wird von der Polizei gesucht. Er soll einer 22-Jährigen in Traun das Handy geraubt haben. (Bild: LPD Oberösterreich)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Tat passierte am helllichten Tag. Am 26. Juni gegen 13.10 Uhr stand eine 22-Jährige am Bahnhof in Traun-St.Martin am Bahnsteig 1. In der Hand hielt sie ihr Handy.

Plötzlich kam ein Unbekannter, wollte ihr das Telefon entreißen. Er scheiterte, die Frau wollte davongehen. Da packte sie der Täter von hinten, stieß sie zu Boden, entriss ihr das Telefon und flüchtete.

Frau unter Schock

Er rannte Richtung B1 davon. "Die Geschädigte wurde durch den Vorfall nicht verletzt, stand jedoch unter Schock. Eine sofort eingeleitete Fahndung im Nahbereich durch mehrere Polizeistreifen verlief negativ", so die Polizei.

Nun bittet die Polizei um Mithilfe. Sollte jemand den Täter wiedererkennen, möge er sich bitte bei der Polizeiinspektion Traun, Telefonnummer 059 133 4130, melden.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(rep)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • katja am 06.07.2018 14:03 Report Diesen Beitrag melden

    herkunft!

    um es gleich einmal vorweg zu sagen, der mutmaßliche täter erscheint mir fremd! um den würde ich einen 50 m bogen machen!

    einklappen einklappen
  • Alex am 06.07.2018 15:19 Report Diesen Beitrag melden

    Keinen Tag länger in unserem land

    Die haben eine so hohe Gewalt bereitschaft und trotz allem stehen die hilfsorginatsonen hinter ihnen. Wer steht hinter unsere Frauen u Mädchen. Alle aus dem sozialen Netz streichen, und sofort nach Hause schicken. Wenn notwendig im Alleingang

  • kreereiwa am 06.07.2018 14:58 Report Diesen Beitrag melden

    Und wann geschah die Tat?

    Vor 6, 9 oder 12 Monaten?

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Mag.Krenn am 08.07.2018 16:24 Report Diesen Beitrag melden

    Strafe

    Hopp nehmen - danach hart Strafen - vorsetzliche Körperverletzung - bewaffneter Raub - Geldstrafe 5.000 Euro - Schmerzensgeld 10.000 Euro ! 5 Jahre Gefängniss zum nachdenken !! sonst sind wir in 2 Jahren dort wo Mexiko heute ist !!!

  • Kroate am 06.07.2018 17:51 Report Diesen Beitrag melden

    Täglich grüßt das Murmeltier

    Sieht aus wie ein Serbe, den ich kenne. Lasst das Handy orten, so einfach ist das.

  • Leser am 06.07.2018 17:23 Report Diesen Beitrag melden

    Fehlende Angaben

    Am vergangenen Dienstag flüchtete der Täter zu Fuß über die Gleise vom Bahnhof St. Martin in Richtung B1. Hätte die Polizei die Autolenker via SMS informiert, könnte der Täter schon sitzen. Täter: männlich, ca. 20 Jahre, dunkle Hautfarbe, ca. 170 cm groß, schlanke Statur, lange/dunkle Jacke, darunter T-Shirt, blaue Hose, Raucher, Geheimratsecken, dunkle, kurze Haare (seitlich rasiert), sportliche Schuhe.

    • WehrtEuchEndlich am 06.07.2018 19:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Leser

      Warum so eine komplizierte, nichtssagende Beschreibung? Ein IMPORTIERTER halt, den Mikl noch 2015 am Westbahnhof abgeknutscht hat, wäre wohl zielführender gewesen.

    • kreereiwa am 09.07.2018 09:33 Report Diesen Beitrag melden

      Fahndungssystem

      Ein derartiges Fahndungssystem mittels SMS habe ich dem BMI schon vor vielen Jahren detailliert vorgeschlagen - kein Interesse, zu aufwendig. Es kommt aber sicher noch die Zeit (in einigen Jahren) wo so ein System als DIE große Errungenschaft vorgestellt wird.

    einklappen einklappen
  • Nil am 06.07.2018 16:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Komisch

    Bei Handy Raub wird der Täter abgebildet, die Mord, Vergewaltigung wird das Foto verpixelt und nach 8 Monaten vielleicht veröffentlicht. Wer soll das verstehen ?? Da ist die Regierung ordentlich gefordert das zu korrigieren.

  • Herbert am 06.07.2018 16:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die üblichen Verdächtigen

    Nordafrikaner. Den finden Sie bald, da fast alle von denen vorbestraft sind.

    • Abdel am 08.07.2018 12:51 Report Diesen Beitrag melden

      Nein

      Er sieht nicht wie Nordafrikaner. Österreich hat auch viel Verbrecher...

    • Hilde am 08.07.2018 17:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Abdel

      Er sieht aber auch nicht wie ein Österreicher aus ;) na ja ein Versuch war es wert gell :D

    einklappen einklappen