Zeit war zu kurz

30. Juni 2014 21:58; Akt: 01.07.2014 01:05 Print

Linzer Strand "versandet", aber 2015 ein neuer Anlauf

Bitte warten heißt es weiter für die Linzer auf ihren Party-Beach an der Donau. Der Grund: Es wurde kein stimmiges Gastro- Konzept gefunden. 2015 soll der Strand aber dann kommen.

 (Bild: (Heute.at Montage))

(Bild: (Heute.at Montage))

Fehler gesehen?

. Der Grund: Es wurde kein stimmiges Gastro- Konzept gefunden. 2015 soll der Strand aber dann kommen.

14 Gastronomen wollten am Montag ihre Konzepte präsentieren, nur zehn kamen und keines entsprach den Vorstellungen der Kommission. "Offenbar war die Zeit für die Betreiber zu knapp. Wir waren uns einig, dass die vorgelegten Konzepte noch zu viele Fragen offen lassen", sagt der Linzer Finanzreferent, Vizebürgermeister Christian Forsterleitner (SPÖ).

Auch FPÖ-Stadtrat Detlef Wimmer kann mit der Entscheidung leben. "Es wäre eine Husch-Pfusch-Lösung gewesen. Es ist besser, im kommenden Jahr etwas Vernünftiges zu machen", sagt er. Grünen-Stadträtin Eva Schobesberger dazu: "Ein Strand-Provisorium ohne Gastro hätte keinen Sinn gemacht." 2015 soll es dann soweit sein, da sollen die Linzer an ihrem Strand an der Donau entspannen und genießen können.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: