Verdächtiger festgenommen

21. März 2019 10:09; Akt: 21.03.2019 13:51 Print

Mann (38) in Wettlokal mit Messer attackiert

Schlimme Messer-Attacke in einem Wettlokal in Braunau: Ein 38-Jähriger wurde bei einer wilden Auseinandersetzung verletzt. Ein Verdächtiger (34) wurde festgenommen.

Ein 38-Jähriger wurde in einem Wettlokal in Braunau durch einen Messerstich verletzt. (Bild: Daniel Scharinger)

Ein 38-Jähriger wurde in einem Wettlokal in Braunau durch einen Messerstich verletzt. (Bild: Daniel Scharinger)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Torkelnd und stark blutend fanden die Polizisten den 38-jährigen gebürtigen Türken vor dem Wettlokal in Braunau. Kurz vor 18 Uhr soll es zwischen ihm und einem 34-Jährigen aus Braunau zum Streit gekommen sein, der in der blutigen Messer-Attacke endete.

Der verdächtige 34-Jährige war nach der Tat geflüchtet. Die Beamten, die nach dem Notruf schnell zur Stelle waren, nahmen sofort die Verfolgung auf und konnten den Angreifer kurz darauf unweit des Tatortes festnehmen. Sie stellten bei ihm auch das Messer sicher – es war noch blutverschmiert.

Motiv noch unklar

Warum die beiden in Streit geraten waren bzw. das Motiv der Tat ist derzeit noch unklar. "Der 34-Jährige wird Donnerstag im Laufe des Tages vom LKA einvernommen", so die Polizei.

Der 38-Jährige wurde ins Unfallkrankenhaus nach Salzburg gebracht. Er wurde noch in der Nacht operiert, sein Zustand ist stabil, heißt es Donnerstagnachmittag aus dem Krankenhaus.

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(cru)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Statistiker am 21.03.2019 10:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und nun die obligatorische Frage...

    Wie heißt denn der Jährige mit Vornamen? Ach, lasst nur, wir wissen eh bescheid.

  • Kritischer Geist am 21.03.2019 10:56 Report Diesen Beitrag melden

    Herkunft ...?

    Die Herkunft des Verdächtigen bleibt natürlich den Sprechverboten der Political Correctness entsprechend unerwähnt. Dabei kann jeder 2 + 2 zusammenzählen, wenn's um Messerstechereien in einem Wettlokal geht. Fehlt nur noch der Hinweis, dass das ganze natürlich nichts mit der Herkunft des Täters zu tun hat und dass unreglementierte Massenzuwanderung eine "Bereicherung" für unser Land ist ... dann sind wir endgültig in der Welt der linkslinken Meinungsmanipulation gelandet.

    einklappen einklappen
  • SusiD am 21.03.2019 10:46 Report Diesen Beitrag melden

    Achmed vs Achmed

    lasst die das machen, die Schnetzler unter sich ;)) Und wir müssen wieder die ROTGRÜN Bereicherung bezahlen. DANKE DAFÜR

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Kopfschüttel am 21.03.2019 13:33 Report Diesen Beitrag melden

    Schlimme Messer-Attacke

    Gibt es auch nicht schlimme Messer-Attacken?

  • Christian am 21.03.2019 12:17 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn es nach Moser...

    ..oder unserer linken Justiz geht, gibt es wahrscheinlich 6 Monate auf Bewährung ! ;)

  • ÖSTERREICHER am 21.03.2019 11:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Täglich grüßt das Murmeltier

    Ich werde dieses mal nicht schreiben, man wird es ja sonst nicht herausgeben, man muss jetzt jeden Tag immer das selbe schreiben und das schon mehrmals.

  • Kritischer Geist am 21.03.2019 10:56 Report Diesen Beitrag melden

    Herkunft ...?

    Die Herkunft des Verdächtigen bleibt natürlich den Sprechverboten der Political Correctness entsprechend unerwähnt. Dabei kann jeder 2 + 2 zusammenzählen, wenn's um Messerstechereien in einem Wettlokal geht. Fehlt nur noch der Hinweis, dass das ganze natürlich nichts mit der Herkunft des Täters zu tun hat und dass unreglementierte Massenzuwanderung eine "Bereicherung" für unser Land ist ... dann sind wir endgültig in der Welt der linkslinken Meinungsmanipulation gelandet.

    • Southpaw am 21.03.2019 11:53 Report Diesen Beitrag melden

      Das hat nichts...

      ...mit der Herkunft des Messers zu tun!

    • Kritischer Geist am 21.03.2019 12:16 Report Diesen Beitrag melden

      @Southpaw

      Und in Wahrheit ist derjenige Schuld, der dem Mann das Messer verkauft hat. ;-) So wie die Europäer mit ihren Waffenexporten ja auch angeblich daran Schuld sind, dass man sich im islamischen Kulturkreis so gerne gegenseitig die Schädel einschlägt.

    einklappen einklappen
  • SusiD am 21.03.2019 10:46 Report Diesen Beitrag melden

    Achmed vs Achmed

    lasst die das machen, die Schnetzler unter sich ;)) Und wir müssen wieder die ROTGRÜN Bereicherung bezahlen. DANKE DAFÜR