Von Bettlerin freigekauft

26. Mai 2019 14:08; Akt: 26.05.2019 14:44 Print

Misshandelter "Rocky" hat neue Familie gefunden

Happy End für den rund acht Monate alten Mischlingsrüden "Rocky". Bei seiner neuen Familie aus Weng (Bez. Braunau) kann er sich nun von seinem Martyrium erholen.

"Rocky" mit Familie M. aus Weng im Innkreis (Bez. Braunau). Sie gibt dem acht Monate alten Rüden jetzt ein liebevolles Zuhause. (Bild: keine Quellenangabe, Pfotenhilfe Lochen)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zwei Salzburgerinnen wurden Ende April auf das tragische Schicksal von "Rocky" aufmerksam. Sie beobachteten über mehrere Tage hinweg, wie der acht Monate alte Rüde über Stunden an ein Verkehrsschild, dann wieder an ein Baustellengerüst gekettet war.

Als die beiden Frauen davon Zeugen wurden, wie "Rocky" auf offener Straße von einer Bettlerin – offenbar seinem Frauchen – verprügelt wurde, schritten sie ein, verständigten die Polizei. Doch die konnte nicht tätig werden. Wir berichteten.

"Rocky" um 20 Euro abgekauft

Die Frauen entschieden sich, den Hund freizukaufen und zahlten der Bettlerin 20 Euro für "Rocky". Danach machten sie sich auf die Suche nach einem Platzerl für den jungen Rüden. Die Pfotenhilfe Lochen nahm sich schließlich um ihn an, suchte nach einem netten Heim für "Rocky".

Und das ist jetzt zum Glück gefunden. Wie die Pfotenhilfe schreibt, hat der blonde Mischlingsrüde nun eine liebevolle Familie gefunden.

Neues zu Hause in OÖ gefunden

Familie M. aus Weng im Innkreis (Bez. Braunau) wird sich um "Rocky" kümmern.

Geschäftsführerin Johanna Stadler zeigt sich erleichtert:"Bei Tieren, die so ein Martyrium ertragen mussten, sind wir immer besonders froh, wenn wir einen guten Platz finden, damit sie ihre Schmerzen rasch vergessen können."

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(cru)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Anna am 26.05.2019 15:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rocky

    Bravo und 1000 mal Daumen hoch für alle die daran beteiligt waren! Alles, alles gute Rocky und der Familie!

  • Jasmina Weberhofer am 26.05.2019 17:15 Report Diesen Beitrag melden

    Eine schöne Geschichte!!!

    Gut, dass sich hier Menschen gefunden haben die sich des Hundes angenommen und ihn gerettet haben! Noch dazu hat er jetzt ein schönes Zuhause!!! Ich wünsche Rocky und seiner Familie ein glückliches Leben ...... alles Gute, kleiner Kerl!!!

  • Sue am 26.05.2019 17:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Freue mich sehr..

    Die beste Nachricht des Tages:-)

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Vero am 26.05.2019 22:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Großes Herz

    Danke dafür, dass Sie nicht weggeschaut, sondern gehandelt haben! Danke an die Familie, die den kleinen Kerl aufgenommen hat! Es gibt sie, die Menschen mit dem großen Herz!DANKE

  • Gin Tonic am 26.05.2019 19:02 Report Diesen Beitrag melden

    Tierhaltegesetz Quälerei strafbar

    IntWarum kann die Polizei bei der Angabe der Personen nicht tätig werden. Tierquälerei ist strafbar. Tierhaltegesetz! Wenn es Zeugen gibt... Dann wird es bezeugt. Anzeige??.!! Falls die Polizei nicht tätig werden kann, sofort das Tierschutzhaus informieren...! Wenn man Geld den Bettlern gibt, hat sich das Verhalten, Hund anketten und schlagen richtig gelohnt. Vielleicht startet Die Bettlerin nochmal einen Versuch... Genau wegen dem schnellen Geld. Auf jeden Fall toll, dass der Hund einen sicheren Platz hat! Ein Tier kann sich selbst nicht helfen, dazu braucht man Menschen mit Herz.

    • Jürgen Stadler am 27.05.2019 07:04 Report Diesen Beitrag melden

      Aufklärung

      zu dem Zeitpunkt als die Polizei gerufen wurde, war der Hund alleine angekettet. Die Polizei hat gesagt sie sollen das Sbg. Tierheim anrufen, das nicht abgehoben hat. Nach 5 weiteren Tierheimen, die Rocky nicht nahmen, hat die Pfotenhilfe zugesagt. Diese hat den Fall auch angezeigt, doch seit über 14 Tagen gibt es nicht mal noch eine Zeugenvernehmung und die Bettlerin läuft vor den Augen der Polizei weiter ungestraft herum. Mit 20,- kann man allerdings keinen Hundehandel betreiben. Bettler nehmen sich Hunde ja wegen der Mitleidsmasche und erhöhter Aufmerksamkeit.

    einklappen einklappen
  • Sue am 26.05.2019 17:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Freue mich sehr..

    Die beste Nachricht des Tages:-)

  • Jasmina Weberhofer am 26.05.2019 17:15 Report Diesen Beitrag melden

    Eine schöne Geschichte!!!

    Gut, dass sich hier Menschen gefunden haben die sich des Hundes angenommen und ihn gerettet haben! Noch dazu hat er jetzt ein schönes Zuhause!!! Ich wünsche Rocky und seiner Familie ein glückliches Leben ...... alles Gute, kleiner Kerl!!!

  • MIRI am 26.05.2019 17:12 Report Diesen Beitrag melden

    hass

    wir reden und schreiben immer von wut und hass gegenüber von anderen und dürfen uns nicht äussern. ja, ich hasse solche leute die tiere qüälen auf das tiefste. hass ist da noch eine milde form von dem was ich empfinde. ich meine das so wie ich es schreibe, keinen mm andes.

    • Max Steuerzahler am 26.05.2019 17:54 Report Diesen Beitrag melden

      @MIRI, gebe dir recht

      Was hast du von dieser Gesellschaft erwartet.

    einklappen einklappen