Eisschwimmen

04. März 2018 14:00; Akt: 04.03.2018 13:52 Print

Sie trotzten dem 3,7 Grad kalten Hallstättersee

Sie sind die Härtesten! Bei Außentemperaturen von minus 10 Grad wagten sich zahlreiche Schwimmer IN den Hallstättersee.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Brrr… Schon beim Blick auf die Fotos wird einem kalt. Unglaublich, dass 36 Athleten aus ganz Europa (Österreich, Deutschland, Frankreich, Tschechien und Ungarn ...) beim ersten Hallstätter Eisschwimmen bei Wassertemperaturen von 3,7 Grad freiwillig den Sprung ins eiskalte Nass machten.

Auch wenn an erster Stelle der Spaß stand: Sieger über die 1.000 Meter Distanz war der Niederländer Sven Elfferich (12,29 Minuten).

Und in Linz joggt ein Mann oben ohne

Doch auch in Linz trotzte man den tiefen Temperaturen. Am Samstag wagte sich ein Jogger in kurzer Hose und OHNE Leiberl nach draußen, um Laufen zu gehen.


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(cruz)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.