05. Juli 2011 22:21; Akt: 28.07.2011 12:05 Print

Stier "Fredi" wird heute versteigert

Der Kampf gegen die Bürokratieflut - und mittendrin ein Stier! Fredi soll heute in Gutau (Bez. Freistadt) versteigert werden, weil sich sein Besitzer weigerte, an einer Agrarerhebung teilzunehmen und nun 50 Euro Strafe zahlen soll. Josef Pühringer ist noch ruhig. Mein Fredi wird nicht geschlachtet, ist er sicher.

Fehler gesehen?

Es geht, wie so oft, ums Prinzip: Pühringer wollte an der Erhebung nicht teilnehmen. „Die Daten liegen ohnedies auf“, sagt er. Die Statistik Austria sieht das anders, leitete über die Bezirkshauptmannschaft Freistadt ein Verfahren ein.

Pühringer soll deshalb 50 Euro zahlen, weigert sich aber. „Aus Prinzip“, so der streitbare Bauer. Doch nun droht Ungemach: Das Bezirksgericht verhängte die Zwangsversteigerung von „Fredi“. Der 18 Monate alten Maststier soll neben den 50 Euro auch die Gerichts- und Mahnkosten einbringen.

Doch die heutige Versteigerung (9 Uhr) ist mittlerweile zu einem Zeichen des Protestes geworden. Zahlreiche Bauern werden kommen und Aktenorder verbrennen.

Gerald Schwab

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: