Streit um Foto

25. September 2017 14:00; Akt: 25.09.2017 14:14 Print

Verklagter Falco-Künstler: Rettet ihn jetzt Strache?

von Romana Schibany - Weil ein Linzer Künstler sein Jugendidol Falco portraitierte, bekam er eine hohe Anwaltsrechnung. FP-Chef Strache könnte dem Künstler jetzt – indirekt – helfen.

Das Falco-Portrait des Künstlers Gazmend Freitag soll eine Ähnlichkeit mit HC Strache aufweisen. (Bild: picturedesk.com, Wilhelm Holzleitner)

Das Falco-Portrait des Künstlers Gazmend Freitag soll eine Ähnlichkeit mit HC Strache aufweisen. (Bild: picturedesk.com, Wilhelm Holzleitner)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Linzer Künstler Gazmend Freitag (49) portraitierte vor etwa zwei Jahren sein Jugendidol Falco. Er stellte die Zeichnung samt Fotovorlage auf seinem Blog online und bekam dafür – wie berichtet – eine saftige Anwaltsrechnung zugeschickt.

Umfrage
Falco oder Strache? Wem sieht das Porträt ähnlicher?
40 %
12 %
18 %
9 %
21 %
Insgesamt 82 Teilnehmer

1.500 Euro wollte man von dem Künstler, weil er das Falco-Foto veröffentlichte ohne den Urheber zu nennen. Doch bei dieser Summe blieb es nicht.

Vorwurf: Portrait kein selbstständiges Werk

Die Strafe wurde jetzt auf 2.000 Euro erhöht, weil es sich bei dem gezeichneten Bleistift-Portrait laut Anwalt nicht um ein selbstständiges Werk von Freitag handelt: "Die wesentlichen und charakteristischen Züge des (...) verwendeten Falco-Fotos wurden übernommen." Eine Urheberrechtsverletzung liege deshalb vor.

Ganz anderer Ansicht ist Benno Wageneder, der Anwalt des Künstlers: Er argumentiert, dass das Bleistiftportrait Falco eigentlich gar nicht so ähnlich sieht: "Die Bleistiftzeichnung erinnert mich fast an Heinz-Christian Strache. Stirnpartie und  Augen unterscheiden sich wesentlich voneinander. Es liegt daher keine Vervielfältigung des Lichtbildes vor."

"Für einen kleinen Künstler wie mich ist das eine Katastrophe", sagt Freitag erschüttert. Er hofft nun bald einen Käufer für das Strache-, nein, Falco-Portrait zu finden, um zumindest einen Teil der geforderten Summe bezahlen zu können.

Vielleicht erkennt sich ja Heinz-Christian Strache im Falco-Portrait wieder und zeigt Interesse? "Das wäre natürlich wunderbar", sagt Freitag.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.