In der Gruberstraße

20. Juni 2019 14:17; Akt: 20.06.2019 17:15 Print

Balkonbrand! Feuerwehr rettet vier Katzen

Großeinsatz für die Linzer Berufsfeuerwehr! Am frühen Nachmittag ging ein Balkon im siebten Stock in Flammen auf. Vier Katzen wurden gerettet.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am frühen Nachmittag gegen 14 Uhr wurden mehrere Feuerwehren in die Gruberstraße in der Linzer Innenstadt alarmiert.

Der Balkon einer Wohnung im siebten Stock stand in Vollbrand. Über eine Drehleiter verschafften sich die Feuerwehrmänner Zugang zum Brandherd, kämpften gegen die Flammen.

Die Nachbarin im Stock darüber meldete sich zuvor in der Notrufzentrale, gab an, dichten Rauch beim betroffenen Balkon zu sehen.

Gegen 14.20 Uhr konnte Brand aus vermeldet werden. "Wir hatten das Feuer rasch unter Kontrolle. Durch die Hitze ging ein Fenster zu Bruch. Der Rauch drang in die Wohnung", so Einsatzleiter Gerhard Krenn zu "Heute".

Bewohner befanden sich keine in der Wohnung. Einer der Besitzer kam während des Einsatzes zurück, meinte erst kurz zuvor weggegangen zu sein.

Die vier Wohnungskatzen hatten sich gut versteckt, blieben bei dem Brand unversehrt. Alle vier Stubentiger konnten eingefangen und ins Tierheim gebracht werden.

Die Wohnung wurde durch den Rauch stark in Mitleidenschaft gezogen und ist derzeit unbewohnbar.

Die genaue Ursache ist noch nicht bekannt.

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(mip)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • chraska am 20.06.2019 14:26 Report Diesen Beitrag melden

    Böse Schwefelhölzchen

    Waren sicher wieder selbstzündende Schwefelhölzchen. Wird man auch hier nichts Genaues erfahren. Nachrichtensperre. Verschweigen ist Beihilfe. !!!!Verhinderung einer Aufklärung.! Mitschuld, wenn das mit den Terror-Schwefelhölzchen so weiter geht!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • chraska am 20.06.2019 14:26 Report Diesen Beitrag melden

    Böse Schwefelhölzchen

    Waren sicher wieder selbstzündende Schwefelhölzchen. Wird man auch hier nichts Genaues erfahren. Nachrichtensperre. Verschweigen ist Beihilfe. !!!!Verhinderung einer Aufklärung.! Mitschuld, wenn das mit den Terror-Schwefelhölzchen so weiter geht!