Schwache Bettenauslastung

31. Juli 2014 23:36; Akt: 01.08.2014 01:05 Print

Zehn OÖ-Orte, wo niemand Urlaub machen will

Tourismusland Oberöster- reich - allerdings gilt das nicht für das gesamte Bundesland. Pichl bei Wels, Sankt Nikola an der Donau, Hellmonsödt, Julbach, Wolfsegg am Hausruck, Pettenbach, Mattighofen, Sandl, Hartkirchen und Asten - in diesen oberösterreichischen Orten will kaum jemand Urlaub machen.

 (Bild: Fotolia)

(Bild: Fotolia)

Fehler gesehen?

Tourismusland Oberöster- reich – allerdings gilt das nicht für das gesamte Bundesland. Pichl bei Wels, Sankt Nikola an der Donau, Hellmonsödt, Julbach, Wolfsegg am Hausruck, Pettenbach, Mattighofen, Sandl, Hartkirchen und Asten – in diesen oberösterreichischen Orten will kaum jemand Urlaub machen.

Das zeigt die aktuelle Bettenauslastungsstatistik: Diese Gemeinden sind bei Touristen nicht sehr beliebt. Ob es an der ungünstigen geografischen Lage, mangelnden Freizeitangeboten oder vielleicht am schlechten Wetter liegt, ist unklar. Fakt ist: Die Bettenauslastung in diesen Orten betrug im vergangenen Sommer weniger als 15 Prozent. Bei 100 Betten bleiben also durchschnittlich 85 frei.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: