In Enns

10. September 2018 09:06; Akt: 10.09.2018 09:20 Print

Zigarette fiel aus der Hand: Mann entkommt Flammen

In Enns (Bez. Linz-Land) wurde eine Wohnung Sonntagnacht ein Raub der Flammen. Dem betrunkenen Bewohner war eine Zigarette aus der Hand gefallen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es war kurz vor Mitternacht, als hohe Flammen aus einer Dachgeschosswohnung in einem Ennser Mehrparteienhaus schlugen. Der Bewohner (57) konnte sich gerade noch selbst retten.

Er selbst hatte den Brand zuvor unabsichtlich ausgelöst. Betrunken (rund eine Promille) hatte der 57-Jährige im Bett eine Zigarette geraucht. Im Rausch dürfte ihm diese dann aus der Hand gefallen sein.

Sein Pech: Laut Polizeibericht fiel die Zigarette genau auf eine Schachtel mit Taschentüchern. Die Wohnung geriet daraufhin rasch in Brand. Als der Bewohner die Flammen sah, flüchtete er zu einer Nachbarin. Diese alarmiert die Einsatzkräfte.

Die Feuerwehr rückte mit 23 Mann an. Ein Übergreifen auf den Dachstuhl sowie auf die Nachbarwohnungen konnten verhindert werden. Die Wohnung des Rauchers brannte jedoch zur Gänze aus.

Mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung wurde der 57-Jährige ins Krankenhaus der Barmherzigen Brüder nach Linz gebracht.

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(mip)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.