Salzburg

24. August 2018 18:23; Akt: 24.08.2018 18:32 Print

Baby mit Kokainvergiftung in Spital eingeliefert

Ein fünf Monate altes Baby wurde in Salzburg mit einer Kokainvergiftung ins Spital eingeliefert. Dadurch flog ein Suchtmittel-Versteck auf.

Das fünf Monate alte Baby hatte notfallmedizinische Hilfe benötigt, weil es mit Kokain in Kontakt gekommen war. (Bild: iStock/Symbolbild)

Das fünf Monate alte Baby hatte notfallmedizinische Hilfe benötigt, weil es mit Kokain in Kontakt gekommen war. (Bild: iStock/Symbolbild)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach rund sechs Monaten ist der Kriminalfall gelöst: In einer Salzburger Wohnung stellte die Polizei bereits Ende März bei einer Durchsuchung mehr als sieben Kilo Cannabiskraut, eine geringe Menge Kokain sowie einige Suchtgift-Utensilien sicher.

Umfrage
Hat die Polizei genug Rechte?
16 %
84 %
Insgesamt 54324 Teilnehmer

Aufmerksam geworden waren die Beamten, nachdem die Bewohnerin, eine 30-jährige Rumänin, für ihr fünf Monate altes Baby notfallmedizinische Hilfe benötigt hatte, weil es mit Kokain in Kontakt gekommen war. Das Kind wurde ins Landeskrankenhaus Salzburg gebracht, die Mutter vorläufig festgenommen.

Jugendamt eingeschaltet

Die Frau gab an, ihr Schwager, ein 31-jähriger Kosovare, sei der Besitzer der Suchtmittel, sie selber würde lediglich die Verwahrung in der Wohnung dulden und dafür einen geringen Geldbetrag kassieren. Der Mann leugnete, der Besitzer der Suchtmittel zu sein.

Beide werden nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt. Die Rumänin wird zusätzlich wegen Körperverletzung und Quälen oder Vernachlässigen eines Unmündigen angezeigt. Das Jugendamt wurde verständigt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Stefanie am 24.08.2018 19:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wahnsinn

    Solchen Müttern gehören die Kinder weg genommen das ist ja nicht mehr normal

    einklappen einklappen
  • Joe heute am 24.08.2018 18:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wahnsinn

    und das von einer Mutter soll gleich eine Fette Strafe bekommen.

  • Dodo2340 am 25.08.2018 09:09 Report Diesen Beitrag melden

    Abschieben!!!

    Rumänin, Kosovare. Und nach Verbüßen der Strafe aus Österreich abschieben! Lebenslanges Einreise- und Aufenthaltsverbot!!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Dodo2340 am 25.08.2018 09:09 Report Diesen Beitrag melden

    Abschieben!!!

    Rumänin, Kosovare. Und nach Verbüßen der Strafe aus Österreich abschieben! Lebenslanges Einreise- und Aufenthaltsverbot!!

  • Klara am 24.08.2018 20:09 Report Diesen Beitrag melden

    Kokain im Wasser

    Hat es das Wasser von Klosterneuburg getrunken?

  • Stefanie am 24.08.2018 19:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wahnsinn

    Solchen Müttern gehören die Kinder weg genommen das ist ja nicht mehr normal

    • Kathy am 24.08.2018 23:52 Report Diesen Beitrag melden

      Zuerst gründlich überprüfen lassen

      Und wer soll das Kind dann bekommen ,eine andere Süchtige ??!!! Kind/er von der Mutter einfach so weg nehmen geht garnicht! Schrecklich sowas

    • Stefanie am 25.08.2018 11:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kathy

      Das heißt die Kinder sollen bei solchen Müttern bleiben das ist deine meinung starke Leistung Schon mal was von kindsgefährdung gehört Das gibt's doch nicht

    einklappen einklappen
  • Joe heute am 24.08.2018 18:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wahnsinn

    und das von einer Mutter soll gleich eine Fette Strafe bekommen.