Unfall in Saalbach-Hinterglemm

11. Februar 2018 09:06; Akt: 11.02.2018 11:34 Print

Skifahrerin stirbt nach Kollision mit Snowboarder

Tragischer Skiunfall in Saalbach-Hinterglemm: Eine 52-jährige Skifahrerin wurde bei einem Crash mit einem Snowboarder so schwer verletzt, dass sie wenig später verstarb.

Die 52-Jährige wurde mit dem Hubschrauber ins Spital gebracht, dort erlag sie wenig später ihren Verletzungen (Bild: iStock (Symbolbild))

Die 52-Jährige wurde mit dem Hubschrauber ins Spital gebracht, dort erlag sie wenig später ihren Verletzungen (Bild: iStock (Symbolbild))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Unfall passierte bereits am am Freitag im Skigebiet Saalbach-Hinterglemm (Pinzgau), erklärt die Polizei in einer Aussendung.

Ein junger Snowboarder aus Holland fuhr gerade die Piste hinab, als zeitgleich eine 52-jährige Skifahrerin aus Oberösterreich auf gleicher Höhe den Weg kreuzte.

Es kam zu einer schlimmen Kollision, bei der beide Beteiligte zu Sturz kamen. Die Oberösterreicherin blieb nach dem Zusammenstoß schwer verletzt auf der Piste liegen.

Nach der Erstversorgung vor Ort wurde die 52-Jährige mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Zell am See. Die Verletzungen der Frau waren dabei so schwer, dass sie noch am selben Tag ihren Verletzungen erlag.

Todesursache noch nicht geklärt

Laut Polizei ist die Todesursache noch nicht restlos geklärt. Der 19-jährige Holländer blieb bei dem Unfall unverletzt. Die Erhebungen der Polizei sind noch nicht abgeschlossen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wil)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bruno am 11.02.2018 09:55 Report Diesen Beitrag melden

    Rücksichtnehmen für einige ein Fremdwort

    Ich glaube, vielen ist nicht bewusst, welche Verantwortung ein Wintersportler (Snowboarder, Schifahrer..) für seine Mitmenschen hat. Auch hier ist vorausschauendes Fahren notwendig. Und es gibt auch langsam fahrende Anfänger, auf die man auch Rücksicht nehmen muss. In diesem speziellen Fall, wird hoffentlich die Polizei die Unfallursache rekonstruieren können.

    einklappen einklappen
  • Dosi am 11.02.2018 10:46 Report Diesen Beitrag melden

    Jeden Tag

    Schon traurig, dass man fast täglich von solchen Unfällen liest :(

  • Werner K. am 11.02.2018 10:54 Report Diesen Beitrag melden

    Leider nicht änderbar !

    Snowboarder und Schifahrer sind so "harmonisch" auf einer präparierten Schipiste unterwegs als wenn auf Bundesstraßen Autos und Mähdrescher ständig gemischt fahren würden .

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Günther am 11.02.2018 19:19 Report Diesen Beitrag melden

    Qualität vor Quantität auf Pisten

    Leider ist der Profitgier bei uns im Land mittlerweile so hoch, dass wir die Sicherheit außer Acht lassen! Schulschikurse mit ordentlicher Aufklärung und genauer Kontrolle der Pistenregeln- wo und wer kontrolliert die Schifahrer! Auf der Straße stehen überall Polizisten, auch dort, wo es nur ums abkassieren geht, aber auf der Piste, wo wegen Egoismus oder mangelnder Wertschätzung Mensch gegen Mensch gegeneinander kämpfen, wird absolut nicht exekutiert! Ich selbst meide mittlerweile die Pisten und bin auf Tourenschi umgestiegen, war früher ein Schifahrer, der ca 50 Tage in der Saison fuhr,

  • ChrisW am 11.02.2018 12:01 Report Diesen Beitrag melden

    Leider

    Wenn jemand eine Flugreise unternimmt, sagt man, dass der Weg zum Flughafen mit dem Auto gefährlicher ist als das Fliegen selbst. Beim Schiurlaub gilt wahrscheinlich, dass dieser mindestens genauso gefährlich ist.....

  • Werner K. am 11.02.2018 10:54 Report Diesen Beitrag melden

    Leider nicht änderbar !

    Snowboarder und Schifahrer sind so "harmonisch" auf einer präparierten Schipiste unterwegs als wenn auf Bundesstraßen Autos und Mähdrescher ständig gemischt fahren würden .

  • Dosi am 11.02.2018 10:46 Report Diesen Beitrag melden

    Jeden Tag

    Schon traurig, dass man fast täglich von solchen Unfällen liest :(

  • Bruno am 11.02.2018 09:55 Report Diesen Beitrag melden

    Rücksichtnehmen für einige ein Fremdwort

    Ich glaube, vielen ist nicht bewusst, welche Verantwortung ein Wintersportler (Snowboarder, Schifahrer..) für seine Mitmenschen hat. Auch hier ist vorausschauendes Fahren notwendig. Und es gibt auch langsam fahrende Anfänger, auf die man auch Rücksicht nehmen muss. In diesem speziellen Fall, wird hoffentlich die Polizei die Unfallursache rekonstruieren können.

    • Hannes am 11.02.2018 10:29 Report Diesen Beitrag melden

      strassenkater

      Es gilt in letzter Zeit wie auf den Strassen Egoismus pur und andere teilnehmer egal .Rücksicht ist in jeder Lebenssituation Fremdwort geworden egal wo ......fängt ja schon beimtüraufhalten an.......

    • M.arion am 11.02.2018 10:29 Report Diesen Beitrag melden

      Ich gebe

      Ihnen prinzipiell Recht, was jedoch nicht außer Acht gelassen werden sollte, ist die Tatsache, dass jemand, der die Piste kreuzt, sich vorher vergewissern muss, dass dies gefahrlos möglich ist. Da dies noch nicht eindeutig geklärt ist, möchte ich mir keine Vorverurteilung anmaßen

    einklappen einklappen