Vorfall in der Steiermark

21. November 2015 19:00; Akt: 21.11.2015 20:48 Print

35-Jähriger geriet bei Fasanjagd in Kugelhagel

Ein Jäger ist am Samstag bei einer Treibjagd auf Fasane in der Steiermark von mehreren Schrotkugeln getroffen worden. Er wurde vom Rettungshubschrauber ins LKH Graz geflogen.

Fehler gesehen?

Die Jagdgesellschaft jagte am Nachmittag in Kölldorf, einem Ortsteil von Kapfenstein, Fasane. Als ein Exemplar gegen 13.15 Uhr von mehreren Jägern ins Visier genommen wurde, kam es zum Drama.

Ein 35-jähriger Jäger, der am Rand eines Ackers stand und von Bäumen und Sträuchern verdeckt wurde, geriet in den Kugelhagel. Mehrere Schrotkugeln trafen ihn ins Gesicht, an beiden Händen und am Brustkorb. Der Getroffene war ansprechbar, als die Jagdkollegen Erste Hilfe leisteten.

Der Verletzte wurde vom Rettungshubschrauber Christophorus 12 ins LKH Graz geflogen, es besteht keine Lebensgefahr. Die Polizei ermittelt nun, wer die folgenschweren Schüsse abgegeben hat. Eine Anzeige gegen Unbekannt wurde getätigt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: