Züge wurden gestoppt

15. Februar 2019 10:09; Akt: 15.02.2019 10:09 Print

Betrunkener (58) stürzt mit Traktor auf Bahngleise

Ein alkoholisierter 58-Jähriger stürzte mit seinem Traktor in der Nacht auf Freitag in Frohnleiten auf die Gleise. Ein Zug konnte gerade noch gestoppt werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie die Polizei Steiermark berichtet, ereignete sich der Verkehrsunfall gegen 23.30 Uhr in Frohnleiten im Bezirk Graz-Umgebung.

Umfrage
Hand aufs Herz - haben Sie schon mal betrunken ein Fahrzeug gelenkt?
8 %
34 %
13 %
37 %
5 %
3 %
Insgesamt 396 Teilnehmer

Ein 58-Jährige war gerade mit seinem Traktor unterwegs, als er plötzlich von der Gemeindestraße abkam. Das Fahrzeug stürzte daraufhin über eine Böschung und kam auf den Gleisen zum Halt.

Nach dem Vorfall verließ der Einheimische den Unfallort und verschwand. Nur fünf Minuten später fuhr ein Zug am Gegengleis in Richtung Bruck.

Bahnverkehr eingestellt

Der Lokführer bemerkte den Vorfall, worauf der Bahnverkehr unverzüglich eingestellt wurde. Kurze Zeit später hätte ein Zug den Bahnhof Mixnitz in Richtung Frohnleiten verlassen.

Die Beamten konnten den 58-Jährigen schließlich in der Nähe der Unfallstelle auffinden. Der offensichtlich alkoholisierte Mann verweigerte einen Alkotest.

Mann klagt über Atembeschwerden

Im Zuge der Einvernahme klagte der Steirer über Atembeschwerden und wurde in das LKH Graz eingeliefert. Die Staatsanwaltschaft Graz ordnete eine Blutabnahme an.

Der 58-Jährige wurde wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit, wegen Fahrerflucht und wegen der Verweigerung eines Alkotests angezeigt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wil)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.