Kontrolle auf A2

23. Juli 2018 14:55; Akt: 23.07.2018 15:34 Print

Beamte kontrollieren Auto und entdecken Heroin

Bei einer Routinekontrolle auf der A2 in der Steiermark hat die Polizei zwei Männer festgenommen und bei der Überprüfung ihres Pkws Rauschgift gefunden.

Die Polizei kontrollierte das Auto und fand Heroin (Bild: picturedesk.com/APA (Symbolbild))

Die Polizei kontrollierte das Auto und fand Heroin (Bild: picturedesk.com/APA (Symbolbild))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Beamten hielten am Sonntag in den Abendstunden einen Pkw-Lenker auf der A2 Südautobahn im Bereich Hainfeld bei Fürstenfeld an und kontrollierten ihn.

Im Auto saßen der 32-jährige Lenker aus Rumänien und ein Beifahrer aus dem Iran. Bei der Überprüfung wirkten die beiden Männer laut Polizei äußerst nervös.

Im Bereich des Beifahrersitzes bemerkten die Polizisten schließlich eine Alufolie mit Gebrauchsspuren von Heroin. Bei der folgenden Durchsuchung des Autos stellten die Beamten dann drei Päckchen mit rund neun Gramm Heroin sicher.

Die zwei Männer wurden auf der Stelle von den Beamten festgenommen und gestanden bei ihrer Vernehmung, Heroin konsumiert zu haben.

Einreiseverbot

Gegen den 31-jährigen Iraner bestand zudem ein Einreiseverbot in Österreich. Er wurde ins Polizeianhaltezentrum eingeliefert. Der Autofahrer wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ina am 23.07.2018 17:57 Report Diesen Beitrag melden

    Die lachen nur über uns!

    Das sind die, die sich eine goldene Nase verdienen, dank offener Grenzen! Und wir arbeiten, damit die versorgt werden!

  • katja am 23.07.2018 17:07 Report Diesen Beitrag melden

    unsere gesetze sind für die katz!

    iraner und einreiseverbot, also 1 von 250.000 illegalen in österreich!

    einklappen einklappen
  • Nobody am 23.07.2018 22:14 Report Diesen Beitrag melden

    Prevention statt verbot

    Tja das hat man halt von der jetzigen drogen politik. Es finanziert mafias und terrorismus, sorgt nur für mehr leid als das es sich lohnt. besser es bei apotheken ohne werbung zu verkaufen und die steuern für prevention ausgeben und sucht hilfen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Nobody am 23.07.2018 22:14 Report Diesen Beitrag melden

    Prevention statt verbot

    Tja das hat man halt von der jetzigen drogen politik. Es finanziert mafias und terrorismus, sorgt nur für mehr leid als das es sich lohnt. besser es bei apotheken ohne werbung zu verkaufen und die steuern für prevention ausgeben und sucht hilfen

  • Ina am 23.07.2018 17:57 Report Diesen Beitrag melden

    Die lachen nur über uns!

    Das sind die, die sich eine goldene Nase verdienen, dank offener Grenzen! Und wir arbeiten, damit die versorgt werden!

  • katja am 23.07.2018 17:07 Report Diesen Beitrag melden

    unsere gesetze sind für die katz!

    iraner und einreiseverbot, also 1 von 250.000 illegalen in österreich!

    • Ina am 23.07.2018 17:52 Report Diesen Beitrag melden

      Videoüberwachung

      Inzwischen bin ich für eine flächendeckende Videoüberwachung - von der Einreise bis zur Ausreise! Freiheit haben wir eh keine mehr, also machen wir es den Kriminellen schwer!

    • Ina am 23.07.2018 17:54 Report Diesen Beitrag melden

      Amtliche Auskunft: wurden sie gezählt?

      250.000 ist die optimistische Auskunft. In Wirklichkeit werden es vielleicht doppelt so viele sein!

    einklappen einklappen