Keine Verletzten

13. März 2017 12:05; Akt: 19.03.2017 03:40 Print

Lkw verlor 200 Kisten Bier - Bundesstraße gesperrt

Eine mit rund 400 Kisten Bier beladener Lkw sorgte am Montagmorgen in der Steiermark für einen Feuerwehreinsatz. Der Lkw verlor knapp die Hälfte seiner Ladung. Für die Aufräumarbeiten musste schweres Gerät herangeschafft werden.

Fehler gesehen?

Zu dem Malheur kam es gegen 7.00 Uhr früh auf der Oberaich-Bundesstraße. Der vollbeladene Lkw war von Oberaich in Richtung Bruck an der Mur unterwegs, um das Bier an eine Großhandelskette zu liefern. In einer Kurve bei der Ausfahrt der S6 Semmeringschnellstraße dürfte die Verriegelung der Bordwand gebrochen sein.

Die Borwand klappte auf und rund 200 Kisten Bier kippten auf die Straße. Laut Polizei war weder die Ladung schlecht gesichert noch der Lenker zu schnell unterwegs.

Die Freiwillige Feuerwehr Oberaich war knapp 2,5 Stunden im Einsatz. Für die Aufräumarbeiten auf der über und über mit Scherben und Bier bedeckten Bundesstraße wurde ein Bagger gerufen. Für die Dauer der Aufräumarbeiten war die Straße im betroffenen Abschnitt komplett gesperrt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: