Wo ist Rayan?

19. Oktober 2017 13:25; Akt: 19.10.2017 13:26 Print

Mutter verzweifelt: Bub (6) von Vater entführt?

Seit mehr als einer Woche hat eine Frau aus Graz nichts mehr von ihrem sechsjährigen Sohn Rayan gehört.

Der Sechsjährige wurde zuletzt am 14. Oktober in Graz gesehen. (Symbolfoto) (Bild: iStock)

Der Sechsjährige wurde zuletzt am 14. Oktober in Graz gesehen. (Symbolfoto) (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Ex-Partner der verzweifelten Kindesmutter soll den gemeinsamen Sohn nach einem Ausflug am vergangenen Wochenende nicht mehr zurückgebracht haben. Seither fehlt jede Spur von dem Vater und dem kleinen Rayan. Das Sorgerecht für den Sechsjährigen hat die Mutter.

Zuletzt wurde der Bub vergangenen Freitag (14.10.) gegen 18 Uhr am Lendplatz gesehen. Via Facebook bittet die Mutter um Mithilfe.

Berichten der "Kleinen Zeitung" zufolge bestätigte das Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos Graz die Fahndung nach Vater und Sohn.

Die Mutter denkt, dass ihr Ex mit dem Buben in den Iran flüchten könnte. Dort lebte das Paar, bevor es nach Österreich gezogen ist. Laut Ermittlern würden dem Flüchtigen allerdings die entsprechenden Dokumente zur Ausreise fehlen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(ek)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nesrim am 19.10.2017 15:13 Report Diesen Beitrag melden

    Mutter droht Steinigung

    Das wird auch so sein, wie die Mutter vermutet. Im Iran hat sie in solcher Situation null Rechte. Im Gegenteil, würde sie des Ehebruchs beschuldigt werden, droht ihr die Steinigung.

  • Erich am 19.10.2017 17:16 Report Diesen Beitrag melden

    Der ist schon im Iran

    bei den offenen Grenzen in Europa.

  • Tine am 19.10.2017 17:24 Report Diesen Beitrag melden

    Multikulti

    Das werden wir in Zukunft noch sehr oft lesen!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Tine am 19.10.2017 17:24 Report Diesen Beitrag melden

    Multikulti

    Das werden wir in Zukunft noch sehr oft lesen!

  • Erich am 19.10.2017 17:16 Report Diesen Beitrag melden

    Der ist schon im Iran

    bei den offenen Grenzen in Europa.

  • John Locke am 19.10.2017 15:42 Report Diesen Beitrag melden

    Naja...

    ...eine von unzähligen Asylantengeschichten die auf das Leben der hier Gewachsenen keinerlei Einfluß haben müssen...

  • Nesrim am 19.10.2017 15:13 Report Diesen Beitrag melden

    Mutter droht Steinigung

    Das wird auch so sein, wie die Mutter vermutet. Im Iran hat sie in solcher Situation null Rechte. Im Gegenteil, würde sie des Ehebruchs beschuldigt werden, droht ihr die Steinigung.