Bad Aussee

15. Juni 2019 19:28; Akt: 15.06.2019 19:36 Print

Polizistin wird von Hund ins Krankenhaus gebissen

Ein 40-jährige Polizistin wurde, wie erst jetzt bekannt wurde, am Donnerstag bei einem Einsatz in Bad Aussee von einem Hund gebissen.

Der Hund biss der Polizistin in den Unterarm. (Bild: iStock/Symbolbild)

Der Hund biss der Polizistin in den Unterarm. (Bild: iStock/Symbolbild)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gegen 9:45 Uhr wurde eine Polizeistreife zum Kammerhofplatz in Bad Aussee (Bezirk Liezen) beordert, da dort Besitzstörungsstreitigkeiten zwischen einem 69 Jahre alten Grundbesitzer und einigen Autofahrern aufgetreten waren.

Umfrage
Halten Sie die generelle Maulkorb- und Leinenpflicht bei sogenannten Listenhunden für sinnvoll?

Beim Aussteigen aus dem Dienstfahrzeug wurde die 40-Jährige plötzlich von einem der beiden Hunde des Grundbesitzers, einem großen Mischlingsrüden, zweimal in den rechten Unterarm gebissen. Beide Hunde des Grundbesitzers trugen keinen Maulkorb und waren ungesichert.

Wunde musste genäht werden

Der Grundbesitzer wird wegen des Verdachtes der fahrlässigen Körperverletzung (Hundebiss) an die Staatsanwaltschaft Leoben sowie wegen des Verdachtes der Übertretung nach dem Steiermärkischen Landessicherheitsgesetz (Halten von Tieren) an die Bezirkshauptmannschaft Liezen angezeigt. Der Amtstierarzt wurde vom Vorfall in Kenntnis gesetzt.

Die Verletzung der Polizistin musste im Spital genäht werden. Die Beamtin wurde im Landeskrankenhaus Bad Aussee medizinisch behandelt und befindet sich seitdem im Krankenstand.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(rfi)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hundehalter am 15.06.2019 19:54 Report Diesen Beitrag melden

    Pefferspray?

    oder E-Schocker, notfalls Waffe. Eine Hundebesitzer, der schon eine Eskalation meldet und dann auch noch zwei hunde ohne Maulkorb und ohne Leine hält, gehört auch wegen Gefährdung der öffentlichen Sicherheit angezeigt.

    einklappen einklappen
  • Kannitverstan am 15.06.2019 21:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    War die Attacke

    gar am Grundstück des Hundebesitzers?

  • Doori am 15.06.2019 22:22 Report Diesen Beitrag melden

    Wo war sie

    Wenn sie sich am privatgrundstück des hundebesitzers aufgehalten hat wunderts mich nicht, dass sie einen abschnapper kassiert ...

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Mike am 17.06.2019 12:34 Report Diesen Beitrag melden

    Bissverletzungen genäht?

    Eher nicht. Behandelt ja, aber sie bleiben offen...

  • Christian am 16.06.2019 09:55 Report Diesen Beitrag melden

    Die armen Hunderln

    Ich verstehe nicht, warum die die Hunde nicht sofort neutralisiert wurden? Wir brauchen viel härtere Gesetze und auch Strafen!

  • Venus am 16.06.2019 09:51 Report Diesen Beitrag melden

    Es kommt immer auf die Situation an.

    Unser Hund ist sehr freundlich, neugierig, ängstlich und versteht jedes Wort. Er kann sich jede Türe öffnen. Einmal kamen Sanitäter zu uns um ein Familienmitglied ins Spital zu bringen. Wir haben ihn zwar weg gesperrt und einen Keil vor die Türe gelegt, aber er schaffte es in den Raum zu stürmen. Alle Sanitäter und Hund standen auf einmal schockiert vor einander. Wir haben dann unseren Hund geschnappt und wieder weggesperrt. Es passierte ausser dem kurzen Schokmoment nichts. Aber es kommt immer auf das Wesen des Hundes drauf an und wie Besitzer mit ihrem Tier umgehen.

  • myopinion am 16.06.2019 08:25 Report Diesen Beitrag melden

    Gesetzgebung nochmals nachschärfen

    Offenbar gehört die Gesetzgebung, für die Haltung von Hunden nochmals verschärft.

  • Doori am 15.06.2019 22:22 Report Diesen Beitrag melden

    Wo war sie

    Wenn sie sich am privatgrundstück des hundebesitzers aufgehalten hat wunderts mich nicht, dass sie einen abschnapper kassiert ...